Fußball - 2. Bundesliga

1. FCM verliert wieder gegen den Tabellenletzten

+
Hängende Köpfe bei den FCM-Spielern nach der 0:1-Niederlage gegen Sandhausen.

Magdeburg. Schlechter geht es kaum. Der 1. FC Magdeburg unterlag heute Nachmittag mit 0:1 (0:0) gegen Zweitliga-Schlusslicht SV Sandhausen. Erneut ließ der Club die große Chance liegen, wertvolle Punkte im Abstiegskampf zu sichern.

Der Dauerregen und die dadurch widrigen Platzverhältnisse machten schönen Fußball kaum möglich. Und mit Kapitän Christian Beck, seinem Stürmer-Kollegen Felix Lohkemper und Mittelfeld-Stabilisator Jan Kirchhoff fehlten auch drei wichtige Säulen des Magdeburger Spiels. Doch Ausreden können das nicht sein. Der 1. FC Magdeburg lieferte eine desolate erste Halbzeit, bekam keinen Zugriff.

In der zweiten Hälfte stabilisierte sich die Elf von Michael Oenning, musste aber genau in dieser Phase einen Gegentreffer kassieren. Andrew Wooten nutzte in der 73. Minute die Gelegenheit des Nachmittags und erzielte den Siegtreffer für Sandhausen. Dabei hatte der FCM zuvor bei eigener Ecke noch die Chance, selbst in Führung zu gehen.

Noch steht der Club über dem Strich. Doch der Abstand ist auf ein Pünktchen geschrumpft.

1. FC Magdeburg: Loria - Bülter, Müller, Erdmann, Perthel - Hammann (86. Chahed), Laprevotte, Preißinger, Lewerenz (61. Butzen), Türpitz, Niemeyer (76. Kwadwo).

Von Sabine Lindenau

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare