FUSSBALL - 3. LIGA

1. FCM vergeigt Saisonstart

+
Christian Beck (r.) und der 1. FC Magdeburg unterlagen zum Saisonauftakt Eintracht Braunschweig.

Magdeburg - Zu einfache Fehler, die direkt bestraft wurden: Der 1. FC Magdeburg hat sich die Niederlage zum Saisonauftakt gegen Eintracht Braunschweig selbst zuzuschreiben. Die 2:4 (1:3)-Niederlage ging aufgrund mehrerer individueller Fehler in Ordnung.

Der Saisonauftakt in der Dritten Liga ist für den 1. FC Magdeburg gründlich danebengegangen. Individuelle Unachtsamkeiten führten zu gezielten Kontern der Gäste. Ein Pass zum Gegner von Tobias Müller leitete die frühe Braunschweiger Führung durch Martin Kobylanski (7.) ein. Zwar konnte Neuzugang Sören Bertram nach schöner Vorarbeit von Christian Beck ausgleichen (12.). Doch erneut sah die FCM-Deckung denkbar schlecht aus, als Kobylanski seinen zweiten Treffer per Kopfball bejubeln konnte (18.). Beim 1:3 durch Marcel Bär war es Torwart Alexander Brunst, der den Ball unterschätzte und ihn beim Rauslaufen nicht erwischte (31.).

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gastgeber in der ausverkauften MDCC-Arena griffiger. Die vielen Fehlpässe der ersten Hälfte waren passee. Der Anschlusstreffer von Beck in der 51. Minute schürte neue Hoffnungen. Allerdings war dem Tor ein unglücklicher Zusammenprall von Braunschweig-Torhüter Jasmin Fejzic mit einem eigenen Mitspieler vorausgegangen. Er musste ausgewechselt werden und wurde mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht.

Nach dem 2:3 machte der FCM weiter Druck, erspielte sich aber keine zwingenden Chancen. Was folgte, war eine Rote Karte für Björn Rother (84.) und der endgültige Knock-Out in der Nachspielzeit.

Mehr Zur Partie lesen Sie am Montag in der Print-Ausgabe der Altmark Zeitung.

Tore: 0:1 Martin Kobylanski (7.), 1:1 Sören Bertram (12.), 1:2 Kobylanski (18.), 1:3 Marcel Bär (32.), 2:3 Christian Beck (51.), 1:4 Kobylanski (90.6.).

1. FC Magdeburg:  Brunst - Chahed (73. Ernst), Rother, Müller, Perthel - Gjasula (87. Harant), Preißinger - Costly, Kvesic, Bertram (72. Osei Kwadwo) - Beck.

Eintracht Braunschweig: Fejzic (54. Engelhardt) - Kijewski, Nikansah, Becker, Kessel - Pfitzner, Nehrig (74. Wiebe), Kobylanski, Putaro (46. Feigenspan), Bär -Proschwitz.

Bes. Vorkommniss: Rote Karte Björn Rother (84.).

Von Sabine Lindenau

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare