Fußball: Zahlreiche Nachholspiele erwartungsgemäß abgesagt / KFV-Präsident Werner Meinschien: „Es ist ein Trauerspiel“

Vereinzelt könnte der Ball auf Kreisebene rollen

Hier geht gar nichts: Im Bismarker Waldstadion ist die Schneedecke immer noch mehrere Zentimeter dick. Beiden Mannschaften des TuS Schwarz-Weiß pausieren deshalb an Ostern. Foto: Buchholz

cbu Stendal/Altmark. Jede Woche das gleiche Spiel: Alle hoffen auf besseres Wetter, doch dann müssen fast alle Fußballspiele wieder abgesagt werden. Das sieht an den Osterfeiertagen nicht anders aus.

In der Kreisoberliga informierte Staffelleiter und KFV-Präsident Werner Meinschien bereits am Donnerstag darüber, dass etliche Partien nicht stattfinden können. „Krüden/Groß Garz will am Montag unbedingt gegen Seehausen spielen“, so Meinschien. Die Begegnung zwischen Rossau und Seehausen am heutigen Sonnabend wurde gedreht und soll auf dem geschobenen Kunstrasenplatz in der Wischestadt ausgetragen werden. Alle anderen Teams des Kreis-Oberhauses haben definitiv eine Zwangspause, damit also auch ruhige Ostern. „Es ist ein Trauerspiel“, kommentierte Meinschien die neuerlichen Spielabsagen. Er gehe davon aus, dass der Spielausschuss des KFV am kommenden Dienstag eine Verlängerung der Saison beschließen werde. „Garantiert“, fügte Meinschien an.

In der Kreisliga sollen – Stand gestern – drei Partien stattfinden. Krüden/Groß Garz II will heute unbedingt gegen Traktor Wust antreten und auch die für Montag angesetzten Spiele zwischen Krevese II und Blau-Weiß Schollene sowie Eintracht Lüderitz und Klädener SV waren bis Redaktionsschluss noch nicht offiziell abgesagt.

Eine Etage tiefer, also in der 1. Kreisklasse, wollten heute Schinne (gegen Rossau II), Warnau II (gegen Uchtspringe II) sowie Werben (gegen Schönberg) spielen. Am Montag könnte der Ball bei Medizin Uchtspringe II (gegen Seehausen II), Eintracht Lüderitz II (gegen Rochau) und nochmal in Schinne (gegen Warnau II) rollen. Die Betonung liegt aber auf könnte. Das einzige Nachholspiel der 2. Kreisklasse zwischen dem SV Krüden/Groß Garz III und Eintracht Walsleben II wurde bereits abgesagt.

Auch die Fußball-Frauen in der Sachsen-Anhalt-Liga können sich auf ein ruhiges Osterfest einstellen. Das für Montag angesetzt Derby zwischen Eintracht Walsleben und Rot-Weiß Arneburg muss erneut verschoben werden. „Es hat keinen Sinn“, erklärte Gastgeber-Coach Mario Meyer beim Blick aus dem Fenster.

In der Landesklasse findet am heutigen Sonnabend gar kein Fußball statt, desweiteren fallen die Spiele in Möringen, Potzehne, Bismark sowie beim 1. FC Lok Stendal aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare