FUSSBALL – 2. LIGA: FCM muss sich mit 0:0 gegen Heidenheim zufriedengeben

Überlegen, aber glücklos

+
Pechvogel des Abends: Felix Lohkemper (l.) verschoss in der 90. Minute einen Elfmeter. 

Magdeburg – Das war bitter. Vor 17517 Zuschauern in der MDCC-Arena musste sich der 1. FC Magdeburg gestern Abend mit einem torlosen Remis gegen den 1. FC Heidenheim zufriedengeben. Felix Lohkemper vergab kurz vor Schluss einen Elfmeter.

Trainer Michael Oenning änderte seine Elf im Vergleich zum 1:1 in Dresden nur auf einer Position. Für Michel Niemeyer lief Rico Preißinger von Beginn an auf. Erste Versuche der Magdeburger, offensive Akzente zu setzen, wurden von der gut sortierten Heidenheimer Abwehr frühzeitig vereitelt. Anders sah es auf der Gegenseite aus. In der elften Minute hatte der FCM Glück, dass er nicht in Rückstand geriet. Maximilian Thiel schoss nur knapp vorbei. Acht Minuten später hätte es fast schon 0:1 heißen müssen, als Marnon Busch die Latte traf. Die Gäste agierten schnell und gezielt im Umschaltspiel, hatten aber Pech im Abschluss.

Gut 25 Minuten vergingen bis zur ersten gefährlichen Situation der Platzherren. Felix Lohkemper hatte sich über die rechte Seite freigespielt und flankte in den Strafraum. Doch Björn Rother war eine Sekunde zu spät. Ein Raunen ging durch die Reihen, ein Ruck durch die Mannschaft. Sie tauchte nun öfter in der Heidenheimer Gefahrenzone auf, hatte mehr Ballbesitz. Nur glasklare Chancen blieben aus. Geburtstagskind Marius Bülter hatte kurz vor dem Pausenpfiff noch eine Gelegenheit, doch Gästetorwart Kevin Müller war zur Stelle. So ging es beim Stand von 0:0 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel machte die mutige Oenning-Elf dort weiter, wo sie zuvor aufgehört hatte. In der 50. Minute hätte Felix Lohkemper den FCM für eine inzwischen offensiv starke Leistung belohnen können. Doch sein Ball landete am Außennetz. Der Schuss von Philip Türpitz zwölf Minuten später konnte noch auf der Linie geklärt werden. Die Gäste strahlten kaum mehr Gefahr aus. Immer öfter gewannen die Magdeburger die Zweikämpfe und schalteten schnell um. Nachdem Norman Theuerkauf in der 73. Minute nach Foul an Tarek Chahed Gelb-Rot sah, eröffneten sich den Gastgebern mehr Räume. Alles schien auf ein torloses Remis hinauszulaufen, da der FCM seine optische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen konnte. Eine Minute vor Schluss wurde Bülter im Strafraum zu Fall gebracht. Lohkemper schnappte sich die Kugel, traf aber nur den Pfosten. So hieß es 0:0.

Tore: Fehlanzeige

1. FC Magdeburg: Loria - Rother (79. Costly), Müller, Erdmann, Perthel - Kirchhoff - Laprevotte, Türpitz (64. Chahed), Preißinger (83. Niemeyer)- Lohkemper, Bülter.

1. FC Heidenheim: Müller - Feick, Beermann, Mainka, Busch - Theuerkauf, Dorsch - Schnatterer (76. Multhaup), Dovedan, Thiel (65. Thomalla) - Glatzel (92. Schmidt).

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte Norman Theuerkauf (73. Minute).

VON SABINE LINDENAU

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare