1. az-online.de
  2. Sport
  3. Altmark-Sport

TuS Schwarz-Weiß Bismark erklimmt die Spitze

Erstellt:

Von: Tobias Haack

Kommentare

Mayer bejubelt ein Tor.
Kapitän Alexander Mayer führt mit dem TuS Bismark die Landesliga an. © Haack

Der TuS Bismark hat am Sonntag die Tabellenspitze der Fußball-Landesliga Nord übernommen. In der Landesklasse fuhren die Topteams aus Osterburg, Krevese und Liesten bereits am Sonnabend weitere Siege ein.

Licht und Schatten gab es am ersten von zwei Verbandsliga-Spieltagen des Wochenendes. Der 1. FC Lok Stendal überzeugte mit einem 4:1 in Barleben. Saxonia Tangermünde hatte beim 2:1 über Schlusslicht CFC Germania viel Glück und Gardelegen misslang die Generalprobe vor dem großen Derby am Montag mit einem 1:3 gegen den MSC Preussen.

In der Landesliga verlief das ostaltmärkische Derby zwischen Bismark und Wahrburg enttäuschend einseitig. Schwache Stendaler hatten keine Chance und waren mit einem 0:4 am Ende noch gut bedient. Für Bismark war dies der Sprung auf Rang eins. Dort hatte Warnau den VfB Ottersleben am Sonnabend mit einem 1:3 entthront. Aufsteiger Eintracht Salzwedel unterlag Schlusslicht Union Heyrothsberge verdient mit 1:2.

Unangefochten auf Rang eins der Landesklasse steht weiterhin der Osterburger FC nach einem 2:1-Last-Minute-Erfolg gegen den 1. FC Lok Stendal II. Auch Verfolger Krevese machte es beim 2:1 gegen Schönhausen spannend. Liesten fuhr einen 4:2-Pflichtsieg in Jerichow ein. Genauso wie Uchtspringe, das 3:1 beim VfB Klötze triumphierte.

Im Abstiegskampf der Landesklasse 1 feierten Germania Tangerhütte (5:3 gegen Kusey), der Rossauer SV (2:0 in Arneburg) und der MTV Beetzendorf (3:1 gegen Post Stendal) jeweils wichtige drei Punkte.

Die Verbandsliga und Landesklasse muss bereits am Montag wieder ran. Dann steht das Derby zwischen dem 1. FC Lok Stendal und dem SSV Gardelegen im Fokus.

Alle Ergebnisse, Trainerstimmen und Hintergründe zum Fußball-Wochenende findet Ihr am Dienstag im XXL-Sportteil Eurer Altmark-Zeitung.

Auch interessant

Kommentare