Talenteliga, D-Jugend: Eintracht Salzwedel unterliegt Merseburg mit 1:4

Trotz Niederlage zufrieden

+
Die D-Jugend des SV Eintracht Salzwedel verlor das abschließende Saisonspiel in der Meisterrunde der Fußball-Verbandsliga gegen Merseburg mit 1:4, dennoch zeigte sich Trainer Marko Trostmann (l.) mit dem Saisonverlauf zufrieden.

Salzwedel. Im letzten Saisonspiel der Verbandsliga-Meisterrunde musste sich die Talenteliga-Mannschaft des SV Eintracht Salzwedel daheim dem VfB Merseburg mit 1:4 geschlagen geben.

Trotz der abschließenden Niederlage zeigte sich Trainer Marko Trostmann, der gemeinsam mit Mario Förster dieses Team trainiert, mit dem Abschneiden zufrieden. „Wir sind Neunter von 21 Vertretungen. Die Jungs haben sich gut entwickelt und sind gereift“, lobte Trostmann. Mit Ian Scheffler wechselt ein Spieler nun zum Halleschen FC, der Salzwedeler wurde für ein anstehendes Länderturnier zudem in die Landesauswahl berufen.

Seit vier Jahren ist die Eintracht mit gutem Erfolg in der Talenteliga vertreten. „Ich denke, wir leisten hier für unsere Möglichkeiten ordentliche Arbeit“, so Marko Trostmann, der auch in der Serie 17/18 den Akteuren des jüngeren Jahrganges immer reichlich Einsatzzeiten eingeräumt hat. „Wir wollen alle Spieler entwickeln und denken nicht ergebnisorientiert“, betont der Coach, der das 1:1 beim Halleschen FC und den 1:0-Sieg gegen den 1. FC Lok Stendal als sportliche Höhepunkt im Saisonverlauf nannte. „In diesen beiden Spielen haben wir vor allem im taktischen Bereich überzeugt.“

Die abschließende Partie gegen Merseburg verlief bei hochsommerlichen Temperaturen nicht nach den Vorstellungen der Eintracht. Früh im Rückstand, konnte der SVE froh sein, dass es nach dem ersten Drittel nur 0:1 stand. Doch die Jeetzestädter steigerten sich, Jasin Barrie gelang der Ausgleich. Die Merseburger antworteten umgehend, weitere Möglichkeiten zum erneuten Ausgleich ließ die Eintracht anschließend ungenutzt. Im dritten Drittel gab es weitere Chancen für beide Teams, den Gastgebern sollte aber kein Tor mehr gelingen. Zwei Tore von Mamadu Balde, dessen Altersangabe Schmunzeln hervorrief, waren dann die Entscheidung.

• Tore: 0:1 Joey Schierbaum (4.), 1:1 Jasin Barrie (47.), 1:2 Schierbaum (49.), 1:3, 1:4 Mamadu Balde (70., 72.).

• Eintr. Salzwedel: Reek - Beutler, Kohlhas, Scheffler, Seiler, Schilling, Meyer, Riebenstahl, Elhalafawy (Schäfer, Neuschulz, Jesper, Barrie).

Von Renee Sensenschmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.