TLV: Verheißungsvoller Start

the/ege Halle. Die Mehrkämpfer und Ausdauerläufer des Landes hatten am vergangenenen Wochenende ihre Hallen-Landesmeisterschaften. Mit von der Partie war in Halle auch eine sehr erfolgreiche Delegation des Tangermünder LV. Insgesamt gingen vier Starter im Fünfkampf und drei Läufer über 2000 m beziehungsweise 3000 m auf die Jagd nach den Medaillen und guten Leistungen.

Für Felix Schikora war dieser Wettkampf zugleich als Mitteldeutsche Meisterschaft der Jugend B ausgeschrieben und damit ein sehr hoch angebundener Vergleich mit zwei weiteren Bundesländern. Ohne Lampenfieber und in beachtlicher Frühform belegte er einen herausragenden zweiten Platz. Seine Bestleistungen von 6,10 m im Weitsprung und 8,85 s im Hürdenlauf freuten ihn dabei am meisten. Insgesamt standen für den 16-jährigen Tangermünder nach den 60 m-Hürden, demHochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen und dem 1000 m- Lauf 3169 Punkte in der Ergebnisliste, was ihm gleichzeitig auch den Titel des Landesmeisters einbrachte.

In einem überaus packenden Fünfkampf der Altersklasse 15 wurde Bastian Levin mit der Silbermedaille belohnt. „Noch nie habe ich einen so knappen Ausgang in einem Mehrkampf erlebt“: berichtete Trainer Torsten Herms. Nach vier Disziplinen lagen Bastian und Johannes Schulze aus Merseburg punktgleich auf dem ersten Platz. Der abschließende 1000 m Lauf sollte die Entscheidung bringen.

Johannes Schulze bestimmte das Tempo und setzte sich nach 800 Metern leicht ab, doch mit einem famosen Endspurt kämpfte sich Bastian Levin noch einmal heran und warf sich zeitgleich ins Ziel.

Also gab es auch hier Punktgleichheit. Dennoch blieb für den Tangermünder, der mit 9,13 s im Hürdenlauf sein bestes Punktergebnis (630) hatte, „nur“ Silber. Der Merseburger Athlet hatte mit 669 Punkten im Kugelstoßen das bessere Topergebnis innerhalb des Fünfkampfes. Bastian erreichte insgesamt 2768 Punkte.

Ihren ersten Wettkampf in der schönen Leichtathletikhalle in Brandberge hatten Sammy-Joy Bochmann (AK W12) und Niclas Kaul (AK M13), die sich mit den Plätzen neun undsechs achtbar schlugen.

Ebenfalls am Start waren drei TLV-Nachwuchsläufer, die sich alle Plätze unter den Besten des Landes erliefen. Mit einem Vorsprung von fast 15 Sekunden sicherte sich Maria Kaselautzki bei ihren ersten Landesmeisterschaften den Titel über 2000 m der W12. Sie lief diese Strecke in 7:45,98 min. Toni Gehne absolvierte die 2000 m in der M13 und wurde für seine gelaufenen 7:12,71 min. mit dem Vizelandesmeistertitel belohnt. Auch Jonas Winkler gelang in der M14 der Sprung auf das Siegerpodest. Er lief über 3000 m eine Zeit von 12:26,56 min. und wurde damit Dritter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare