1. az-online.de
  2. Sport
  3. Altmark-Sport

Fußball: Solide Abwehr und starke Offensive

Erstellt:

Von: Renee Sensenschmidt

Kommentare

zwei Fußballspieler mit einem Ball
Jann Grünwald (l.) zeigte eine sehr gute Leistung im Trikot des Osterburger FC. © Sensenschmidt

Altmark – Mit einer soliden Hintermannschaft und einer starken Offensive glänzt das „Team der Woche“ der Altmark-Zeitung. Insbesondere die Vertretungen aus der östlichen Altmark haben sich dabei gut eingebracht. Dabei schlägt sich die starke Leistung von Fußball-Verbandsligist Saxonia Tangermünde gegen den SV Dessau (5:1) mit gleich drei Nominierungen nieder.

Tor

Beim 3:1-Heimsieg des Osterburger FC in der Landesklasse gegen Preussen Schönhausen war Marc Brehmer einmal mehr ein zuverlässiger Rückhalt. Der 25-Jährige meisterte alle brenzligen Situationen und war nur in der Nachspielzeit per Elfmeter zu bezwingen.

Abwehr

Beim deutlichen 6:2-Auswärtserfolg von Landesklasse-Vertreter Medizin Uchtspringe gegen den 1. FC Lok Stendal II überzeugte Robin Stoppa nicht nur in der Verteidigung. Der 27-Jährige schaltete sich auch in die Offensive ein und erzielte dabei das zwischenzeitliche 4:0.

Ruhig und abgeklärt agierte Fabian Ehricke im Trikot der „Roten Adler“ aus Tangermünde als Innenverteidiger. Der 24-jährige Neuzugang sorgte mit dafür, dass die Dessauer elbabwärts nichts zu bestellen hatten.

Mit großem Laufpensum und Zweikampfstärke überzeugte einmal mehr Martin Gille. Der 22-Jährige sorgte beim 2:1-Sieg des SSV Gardelegen in der Verbandsliga gegen Rot-Weiß Thalheim mit dafür, dass über die linke Abwehrseite nur wenig Gefahr aufkam.

Vor der Abwehr glänzte als „Sechser“ der Tangermünder Jonas Lehmann, der gegen Dessau der „Chef auf dem Platz“ war. Der 26-Jährige räumte nicht nur in der Defensive ab, er schaltete sich auch immer wieder in das Offensivgeschehen der Elbestädter ein und krönte seine starke Vorstellung mit einem Treffer.

Mittelfeld

Die starken Offensivleistungen mehrerer Akteure machten es notwendig, den Kreveser Dastin Ziems etwas defensiver aufzubieten. Seit Wochen in guter Verfassung steuerte der 24-Jährige zwei Treffer zum 7:2-Sieg der Hansens-Elf in der Landesklasse gegen den TSV Kusey bei.

Zum zweiten Mal in Folge schaffte es Kevin Beyer in die AZ-Elf. Gegen Tangerhütte hatte der 29-jährige Mannschaftskapitän einen Viererpack geschnürt, diesmal waren es drei Tore, die der Spielgestalter des Post SV Stendal zum 7:2-Sieg gegen Arneburg beisteuerte.

Dass der Osterburger FC mit makellosen neun Punkten aktuell die Tabelle der Fußball-Landesklasse, Staffel 1, anführt, ist auch ein Verdienst von Jann Grünwald. Der 26-jährige Neuzugang überzeugt im linken Mittelfeld mit großer Laufbereitschaft und präzisen Zuspielen für die Mitspieler.

Angriff

Pascal Lemke ist der „Spieler der Woche“ .„Er hat gut trainiert und sich dadurch auch in seinen Abschlusshandlungen deutlich verbessert“, lobt Steffen Lenz, Trainer von Saxonia Tangermünde, seinen Stürmer, der beim 5:1-Paukenschlag gegen den SV Dessau die ersten beiden Treffer für den Verbandsligisten erzielte. „Mit seiner Schnelligkeit ist Pascal vielen Gegenspielern deutlich überlegen“, nennt der Saxonen-Coach eine weitere Stärke des 22-Jährigen. 

Einen wichtigen 3:2-Heimsieg gegen den SV Irxleben landete am Wochenende in der Fußball-Landesliga Aufsteiger Eintracht Salzwedel. Daran hatte Stefan Heuer großen Anteil. Als einzige Sturmspitze aufgeboten, war der 26-Jährige ein ständiger Unruheherd und nutzte zwei seiner drei Chancen eiskalt aus. „Das freut mich für Steffo“, lobte Trainer Helge Kietzke die Leistung des Rückkehrers, der aus beruflichen Gründen in der Vorsaison beim SSV Gardelegen keinen Fuß fassen konnte.

Einen „Dreierpack“ schnürte beim 7:2-Sieg des Post SV Stendal auch Michael Schulz. Zwei weitere Treffer seiner Mannschaft bereitete der 20-Jährige zudem vor und sorgte mit dafür, dass die als Abstiegskandidat gehandelte Elf von Trainer Jörn Goroncy mit sieben Punkten einen überaus guten Saisonstart hingelegt hat.

Auch interessant

Kommentare