Fußball Regionalliga

Sven Körner unterschreibt in Halberstadt

+
Sven Körner wird neuer Trainer bei Germania Halberstadt.

Halberstadt – Fußballtrainer Sven Körner hat einen neuen Verein gefunden. Der 37-Jährige wurde am heutigen Mittwoch beim VfB Germania Halberstadt vorgestellt.

Körner erhält beim Tabellenachten der abgelaufenen Regionalliga Nordost-Saison einen Vertrag über zwei Jahre. Somit tritt der ehemalige Spieler und Coach des Oberligisten 1. FC Lok Stendal die Nachfolge von Maximilian Dentz an. Dentz hatte kurz vor dem Landespokalfinale der Halberstädter gegen den Halleschen FC verkündet, dass er sein Amt zum Saisonende niederlegt.

„Ich habe in den letzten Wochen viele Gespräche geführt“, so der Coach gegenüber der AZ. "Weil ich Bock habe, wieder was zu tun." Der Stendaler blickt der Herausforderung beim Viertligisten erwartungsfroh entgegen. "Der Verein geht einen super Weg, für den ich auch stehe", freut er sich darauf, mit vielen jungen Spielern arbeiten zu können und diese in ihrer Entwicklung voranzubringen.

Für Körner wird es die bislang zweite Station als Chefcoach sein. Und eine wichtige zugleich, um das eigene Trainerprofil zu schärfen. Schließlich hat der gebürtige Hallenser seit der Beurlaubung beim 1. FC Lok Stendal am 16. September 2018 keinen Verein mehr trainiert.

Ganz ohne Fußball ging es allerdings nicht. In der Zwischenzeit erwarb der frühere Angreifer seine UEFA A-Trainerlizenz und absolvierte eine Hospitation bei Mario Götzes Entdecker Peter Hyballa vom slowakischen Erstligisten DAC Dunajska Streda. Zudem schloss sich Körner als Spieler dem Landesklassisten TuS Wahrburg an. Nun steht für ihn jedoch der Trainerjob wieder im Vordergrund.

Wie er der AZ verriet, wird er weiterhin in Stendal leben, aber auch in Halberstadt eine Wohnung beziehen, um näher an seinen Schützlingen zu sein.

Von Patrick Nowak und Sabine Lindenau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare