Probespieler beim Fußball-Verbandsligisten

Lok Stendal: Ein Ägypter trainiert mit

cbu Stendal. Vom Fußball-Verbandsligisten 1. FC Lok Stendal gibt es wieder Neuigkeiten.

Gestern Abend stellte sich der neue Sportmanager, Thomas Schulze, beim Training erstmals der Mannschaft vor. Und auch in Sachen Spielerpersonal gibt es Neues. Seit Anfang der Woche trainiert ein 28-jähriger Ägypter bei Volkan Uluc und seinen Jungs mit. Der Mittelfeldspieler hat zuletzt in Griechenland gekickt und macht laut Lok-Vizepräsident Hans-Joachim Bogner „einen guten Eindruck“. Allerdings war bis gestern noch nicht klar, ob der mögliche Neuzugang, dessen Freundin in Stendal wohnt, überhaupt eine gültige Aufenthaltsgenehmigung besitzt. Nun doch wieder vom Tisch scheint die Personalie Dimitri Charabie. Er ist mittlerweile zurück in Frankreich. „Das ist eine finanzielle Geschichte. Ich denke, das wird nichts“, so Lok-Coach Uluc, der von Charabies Leistungen ohnehin nicht sonderlich angetan war. Morgen testet Stendal im „Hölzchen“ gegen Veritas Wittenberge (13 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare