Handball: Bundesligist trifft morgen in Beetzendorf auf Japan / Eintrittskarten an der Tageskasse

SCM steigt in den „Vollmodus“ ein

+
Zeljko Musa trifft mit dem SC Magdeburg morgen in Beetzendorf auf die Nationalmannschaft von Japan.

sen/scm Beetzendorf. 1000 Karten sind bereits verkauft, an der Tageskasse gibt es aber noch Tickets zum Preis von 15 Euro. Die Handball-Fans der Altmark können sich morgen auf einen Leckerbissen freuen.

Bundesligist SC Magdeburg trifft im Rahmen seiner Saison-Vorbereitung um 18. 30 Uhr in der Beetzendorfer Sporthalle auf die Nationalmannschaft von Japan.

Letztere bereiten sich derzeit in einem zweiwöchigen Trainingslager in Potsdam mit ihrem Coach Dagur Sigurdsson auf die Asienspiele in Jakarta (Indonesien) vor. Das Spiel gegen den Bundesligisten ist für die Asiaten der Höhepunkt des Trainingslagers. „Wir sind stolz, dass wir das von Dagur Sigurdsson betreute japanische Nationalteam in Beetzendorf begrüßen können“, freut sich Marc-Henrik Schmedt nicht nur auf das Wiedersehen mit dem ehemaligen Bundestrainer.

Der SCM-Geschäftsführer konnte für diese Partie die Pretzierer Firma „scm energy“, die zum Sponsoren-Pool des SCM gehört, gewinnen, die gemeinsam mit dem KFV Handball die organisatorische Vorbereitung und Durchführung dieses Handball-Events übernommen hat.

Für den SC Magdeburg beginnt mit der morgigen Begegnung der „Vollmodus“ der Vorbereitung. Die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison wurden bereits gelegt, nun geht es für die Schützlinge von Bennet Wiegert um den Feinschliff. Der Trainer kann dabei auf seinen bewährten Kader zurückgreifen. Lediglich im rechten Rückraum hat man sich personell verändert, für den Serben Nemanja Zelenovic, der zu Frisch Auf Göppingen geht, kommt der Schwede Albin Lagergren von IFK Kristianstad. Aus dem Nachwuchs rückt Justus Kluge nach, der als Ersatz für den am Kreuzband verletzten Lukas Mertens die Linksaußenposition hinter Matthias Musche absichern soll.

Somit wird dieses Testspiel für beide Mannschaften wichtige Erkenntnisse bringen, die Fans können sich auf motivierte Akteure freuen. Organisator Stefan Korneck, Geschäftsführer der „scm energy“, ist ebenfalls voller Vorfreude. „Die umliegenden Vereine haben uns toll unterstützt. Das hat die Vorbereitung ungemein erleichtert. Ich bin mir sicher, dass wir die Altmark professionell darstellen und dieses Event erfolgreich zelebrieren werden.“

Die Hallentüren öffnen sich um 16 Uhr, um 17 Uhr beginnt das Vorspiel zwischen den Frauenteams des SV Oebisfelde und VfL Wittingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare