HANDBALL-VERBANDSLIGA – SV Oebisfelde II startet in die Vorbereitung

Stefani übernimmt, Thiele zurück

Reno Thiele, Tobias Stefani, Finn-Lasse Hack und Till-Bjosse Hack (v.l.) vollzogen mit dem SV Oebisfelde II am Montag den Trainingsauftakt zur neuen Verbandsliga-Saison.
+
Reno Thiele, Tobias Stefani, Finn-Lasse Hack und Till-Bjosse Hack (v.l.) vollzogen mit dem SV Oebisfelde II am Montag den Trainingsauftakt zur neuen Verbandsliga-Saison.

Oebisfelde – Zu ihrem Trainingsauftakt trafen sich am Montag die Handballer der zweiten Männer-Mannschaft des SV Oebisfelde auf dem Sportplatz am Gehege. Neuer Trainer ist ab sofort Tobias Stefani, der damit Toni Seiler ablöst.

Der 29-jährige Stefani wird sich voll auf diese Aufgabe konzentrieren und steht daher nicht mehr als Torhüter zur Verfügung.

Weiterhin gehören Ilka Breiteneder (Organisation) und Joelina Fries (Öffentlichkeitsarbeit) zum Betreuerteam, gesucht wird noch ein Co.-Trainer, Gespräche diesbezüglich finden bereits statt. Auch einige Neuzugänge stehen im Kader der SVO-Reserve. Zum einen kehrte mit Reno Thiele (36) ein Eigengewächs von der HG Elm aus Niedersachsen an die Aller zurück. Der Linkshändler will es auf seine alten Tage noch mal wissen, wird auf Halb-Rechts oder Rechtsaußen zum Einsatz kommen. Dann sind da noch zwei Brüder, die es vom HSC Ehmen nach Oebisfelde zog. Da ist zum einen Finn-Lasse Hack (20), der eine Verstärkung am Kreis sein dürfte. Der jüngere Til-Bjosse Hack (17) ist für die Mitte vorgesehen, kommt aber noch ein Jahr vorrangig mit „Zweispiel-Recht“ in Ehmen bei der A-Jugend zum Einsatz. Mit dem 19-jährigen Torhüter Marcel Köhler ergänzt man das Team zwischen den Pfosten neben Tom Wehr, der schon letzte Saison mit guten Leistungen aufwarten konnte.

Vom 26. bis 28. Juli wird die Mannschaft ein Trainingslager in Oebisfelde durchführen, hier kommt es am letzten Tag zum ersten Testspiel gegen den VfB Klötze (Uhrzeit offen). Einen weiteren echten Härtetest wird es dann am 10. August geben, da treffen die Allerstädter auswärts in Bortfeld auf die SG Zweidorf/Bortfeld (Landesliga Niedersachsen). In dieser Partie wird man Rückschlüsse für den Stand der Vorbereitung ziehen können.

Erster Spieltag der neuen Verbandsliga-Saison ist am 31. August mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Irxleben aus der Nordliga. Das Saisonziel hat Trainer Tobias Stefani kurz zusammengefasst. „Wir wollen frühzeitig nichts mit der Abstiegsregion zu tun haben. Der Spaß am Handball soll nicht zu kurz kommen, die jungen Spieler sollen sportlich und körperlich weiter entwickelt werden, damit der Sprung in die erste Männermannschaft gelingt.“ Jetzt ist in der Vorbereitung aber erst einmal viel Schwitzen angesagt. Am Montag ging es entspannt mit leichten Dehnübungen los, ein Waldlauf, kurze Sprints und ein Fußballspiel schlossen sich an. Kommende Woche wird es auch mal zum Schwimmen in den Weddendorfer Baggersee gehen. Danach wird die Belastung in Hinblick auf die Verbesserung der Ausdauer und Kraft stärker.

sta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare