Fußball-Verbandsligist aus Gardelegen hat auch Testspiele geplant

SSV intensiviert das Training

Daniel Stehr (links) kommt beim SSV Gardelegen im Mittelfeld zum Einsatz.
+
Daniel Stehr (links) und die Männer des SSV 80 Gardelegen steigen in dieser Woche in das intensive Vorbereitungstraining ein.
  • Tobias Weber
    vonTobias Weber
    schließen

Gardelegen - Die Verbandsliga-Kicker des SSV 80 Gardelegen stehen seit geraumer Zeit wieder auf dem Platz und haben trainiert. Jetzt wird es jedoch ernst, denn das Trainerteam um Chef-Coach Norbert Scheinert steigert die Intensität in den Einheiten. Soll heißen, die Vorbereitung auf die neue Saison hat für die SSV-Kicker begonnen. Neben den Trainingseinheiten stehen natürlich auch schon ein Testspiele auf dem Programm, allesamt jedoch noch unter Vorbehalt.

Derzeit befinden sich die Verbandsliga-Kicker des SSV 80 Gardelegen nach langer corona-bedingter Pause bekanntlich wieder im Trainingsbetrieb. Mit Blick auf die kommende Saison 2021/2022 im fußballerischen Oberhaus von Sachsen-Anhalt werden die Männer um Trainer Norbert Scheinert auch keine Sommerpause mehr einlegen.

Die Planung steht zwar soweit fest, aber speziell die Testspiele sind unter Vorbehalt zu betrachten. Das gilt auch für das Trainingslager.

Norbert Scheinert (Trainer SSV 80 Gardelegen)

Verliefen die Trainingseinheiten zuletzt noch etwas dosiert, wird das Trainierteam die Intensität ab dieser Woche hochfahren, um damit die Grundlagen für die neue Saison zu legen. So stehen beispielsweise jeweils drei Trainingseinheiten pro Woche auf dem Plan, wobei sich die SSV-Kicker am kommenden Sonnabend, 12. Juni, sogar noch zu einer vierten Einheit treffen.

Erste Testspiele

In den beiden darauffolgenden Wochen wird jeweils dienstags, donnerstags und freitags trainiert, wobei die jeweilige Woche dann auch mit einem Testspiel abgeschlossen werden soll. Der Auftakt in die Testspiel-Phase soll demnach am Sonnabend, 19. Juni, erfolgen. Doch ein Gegner steht für diesen Termin noch nicht ganz genau fest, wobei die Planungen allerdings kurz vor dem finalen Ende stehen.
Das zweite Testspiel soll dann am Sonnabend, 26. Juni, über die Bühne gehen. Dann bekommen es die SSV-Kicker auf dem heimischen Sportplatz „Rieselwiese“ um 15 Uhr mit dem FC Brome zu tun. Die Gäste aus Niedersachsen sind übrigens in der Bezirksliga 1 (Staffel B Braunschweig) aktiv.
Die dritte intensive Trainingswoche unterscheidet sich in dem Punkt, dass das fällige Testspiel bereits am Mittwoch, 30. Juni, über die Bühne gehen soll. Dann treten die Männer des SSV 80 Gardelegen nämlich beim Landesligisten TuS Schwarz-Weiß Bismark an, der Anstoß soll um 19 Uhr erfolgen.
Ebenfalls nur zwei Trainingseinheiten sind dann in der Woche vom 5. bis 11. Juli geplant. Grund dafür ist ebenfalls ein Testspiel, das für Freitagabend angesetzt ist. Dabei soll ein freundschaftlicher Vergleich auf dem Programm stehen, bei dem der aktuelle SSV-Kader auf eine Mannschaft, bestehend aus Spielern, die allesamt schon einmal das Trikot der Gardelegener getragen haben, trifft. In diesem sportlichen Vergleich dürften allerdings der Spaßfaktor und sicherlich auch die Wiedersehensfreude im Vordergrund stehen.
Danach schließt sich eine normale Trainingswoche mit insgesamt drei intensiven Einheiten an, die durch ein weiteres Testspiel abgerundet wird. Am Sonnabend, 17. Juli, erwarten die Gardelegener nämlich mit dem FSV Saxonia Tangermünde einen weiteren altmärkischen Landesligisten.

Trainingslager geplant

Zum Abschluss der Vorbereitung auf die neue Saison haben die Gardelegener dann auch noch ein Trainingslager geplant. Die Reise führt die Rolandstädter dann nach Usedom, genauer gesagt nach Zinnowitz, wo insgesamt fünf Tage Aufenthalt eingeplant sind. In diesem Rahmen soll dann auch das letzte Testspiel über die Bühne gehen. Die SSV-Kicker treffen nämlich am Sonnabend, 24. Juli, auf die SG Karlsburg/Züssow, die in der Landesliga Ost aktiv sind.
„Die Planung steht zwar soweit fest, aber speziell die Testspiele sind natürlich allesamt vorerst unter Vorbehalt zu betrachten. Dennoch hoffen wir natürlich, dass auch alles wie geplant stattfinden kann. Das gilt natürlich auch für das angesetzte Trainingslager“, machte SSV-Coach Norbert Scheinert deutlich.
Nach Abschluss des Trainingslagers steht dann mit großer Wahrscheinlichkeit auch schon die neue Saison in den Startlöchern. Legt man nämlich die aktuelle Planung des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt zugrunde, dann soll der erste Spieltag der Verbandsliga am Wochenende 31. Juli/1. August über die Bühne gehen. Wie genau die Struktur der Verbandsliga dann jedoch aussieht, steht aktuell noch nicht fest.

Kaderplanung läuft

Mit Blick auf mögliche Neuzugänge stecken die Verantwortlichen des SSV 80 Gardelegen übrigens noch in der heißen Phase. „Wir führen derzeit einige Gespräche mit potenziellen Spielern, wobei wir auch sicher bald zu Ergebnissen kommen werden“, berichtet SSV-Coach Norbert Scheinert. Der ist in Zusammenarbeit mit seinem Trainerteam bestrebt, den Kader wenn möglich etwas breiter aufzustellen. „Dennoch achten wir natürlich auch darauf, dass die Spieler eine gewisse Qualität mitbringen“, so Scheinert.

Geplante Testspiele des SSV 80 im Überblick:

Sonnabend, 19. Juni, 15 Uhr:
Gegner noch offen
Sonnabend, 26. Juni, 15 Uhr:
SSV Gardelegen - FC Brome
Mittwoch, 30. Juni, 19 Uhr:
TuS Bismark - SSV Gardelegen
Freitag, 9. Juli, 18 Uhr:
SSV Gardelegen - Ehemalige
Sonnabend, 17. Juli, 15 Uhr:
SSV Gardelegen - Sax. Tangermünde
Sonnabend, 24. Juli, 17 Uhr:
SG Karlsburg/Z. - SSV Gardelegen
(im Rahmen des Trainingslagers)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare