Fußball – Landesliga: Gardelegen bezwingt TSG Calbe 3:0 (2:0)

SSV siegt souverän

+
Marvin Bogdahn (rechts) überzeugte in der Gardelegener Viererkette und gewann mit dem SSV sicher.

twe Gardelegen. Die Männer des SSV Gardelegen bleiben in der Fußball-Landesliga weiter in der Erfolgsspur und vor allem auf eigenem Platz ungeschlagen.

Der Aufsteiger aus der westlichen Altmark bekam es am Sonnabend auf der heimischen „Rieselwiese“ mit der TSG Calbe zu tun und setzte sich am Ende ungefährdet mit 3:0 (2:0) durch.

Und auch in dieser Partie wurde schnell deutlich, dass die Gäste mit dem spielfreudigen SSV nicht mithalten können. Die Gardelegener übernahmen direkt die Kontrolle und bauten sofort Druck auf. Und auch die ersten gefährlichen Offensivaktionen sollten folglich nicht lange auf sich warten lassen. In Minute sechs verfehlte ein Schlenzer von Clemens-Paul Berlin nur knapp sein Ziel. Nach guter Vorarbeit von Marco Schönfeld rauschte hingegen Martin Gille unmittelbar vor dem gegnerischen Kasten am Ball vorbei (8.). Als dann Berlin am TSG-Schlussmann scheiterte (11.), lag die Gardelegener Führung bereits in der Luft. Sechs Minuten später zappelte das Leder dann auch im Netz, denn Martin Gille schob zum mittlerweile verdienten 1:0 ein. Die Gäste präsentierten sich offensiv zu ausrechenbar, suchten sie doch stets ihren Topstürmer Thomas Hellige, der jedoch bei den SSV-Verteidigern gut aufgehoben war. Als dann Florian Scheinert mit dem Pausenpfiff das 2:0 erzielte, war bereits eine Vorentscheidung gefallen.

Nach der Pause kontrollierte der SSV komplett das Geschehen und machte mit dem 3:0 durch Simon Bache (77.) alles klar. „Es war sicherlich nicht unser bestes Spiel, dennoch haben wir verdient gewonnen und keine gegnerische Chance zugelassen“, fasste SSV-Trainer Norbert Scheinert zusammen.

• Tore: 1:0 Martin Gille (17.), 2:0 Florian Scheinert (45.), 3:0 Simon Bache (77.).

• SSV Gardelegen: Falk - Fehse, Malek (78. Haxhiu), Maurice Bogdahn, Berlin, Winkel (68. Bache), Marvin Bogdahn, Rosenberger (59. Reuter), Gille, Scheinert, Schönfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare