Fußball-Kreisliga: Spitzenreiter Krüden muss nach Krevese, Wahrburg zu Gast in Lüderitz

Schwere Auswärtsaufgaben

Jan Braun (l.) empfängt mit Osterburg Arneburg II, für Möringen und Denny Brüggemann geht es nach Tangerhütte. Foto: Buchholz

mg Altmark. Am neunten Spieltag der Fußball-Kreisliga warten am Wochenende auf die beiden Führenden schwere Auswärtsaufgaben. Klassenprimus Krüden muss am Sonntag bei der heimstarken Kreveser Reserve antreten und der Tabellenzweite aus Wahrburg hat Lüderitz vor der Brust.

Germania Tangerhütte II – Möringer SV II. Im Duell der beiden Reserve-Mannschaften geht es für die Kontrahenten darum, den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht zu verlieren. Die Vorzeichen für einen Tangerhütter Sieg stehen dabei nicht schlecht, haben die Möringer ihre bisherigen drei Auswärtspartien doch allesamt verloren. Tipp: 2:1

Eintracht Walsleben – Blau-Weiß Gladigau. Erst einmal konnte Walsleben bisher bezwungen werden. Lohn ist der vierte Tabellenrang. Um diesen zu behalten oder sogar auf einen Aufstiegsplatz zu klettern, sind drei Punkte gegen Gladigau Pflicht. Aber die Blau-Weißen präsentierten sind bislang in guter Form. Tipp: 2:1

Eintracht Lüderitz – TuS Wahrburg. Mit den Lüderitzern wartet auf den Rangzweiten aus Wahrburg eine ganz schwere Auswärtsaufgabe. Nur zwei Zähler trennen die Teams, so dass die Eintracht bei einem vollen Erfolg an den Gästen vorbei ziehen könnte. Tipp: 1:1

Rot-Weiß Werben – Grün-Weiß Staffelde. Staffeldes Trainer Detlef Franke muss gegenwärtig sieben Stammspieler ersetzen. So wird es für den Vorletzten natürlich schwer, Boden auf die vorderen Ränge gutzumachen. Die Vorzeichen gegen die heimstarken Werbener sind also nicht die besten. Tipp: 1:0

Blau-Weiß Schollene – TuS Schwarz-Weiß Bismark II. Bismarks Reserve hat einen Lauf. Nach zwei Auftaktpleiten folgten zwei Unentschieden, ehe die zurückliegenden vier Partien gewonnen wurden. Kann Schollene, das zuletzt nur mäßige Erfolge feierte, die TuS-Serie beenden? Tipp: 2:3

Heide Klein Schwechten – SV Groß Garz. Als Schlusslicht muss Heide Klein Schwechten langsam aber sicher endlich mal gewinnen, um den Abstand zu den vorderen Plätzen nicht frühzeitig zu groß werden zu lassen. Vielleicht kommt es dem Schlusslicht dabei zugute, dass Groß Garz auf Marcel Franke und Christopher Stark verzichten muss. Tipp: 0:2

Kreveser SV II – Blau-Weiß Krüden. Vier Siege aus vier Spielen, bei einer Tordifferenz von 19:3 – so lautet die beeindruckende Bilanz von Spitzenreiter Krüden. Diesmal stehen sie vor einer schweren Aufgabe, denn Kreveses Reserve gilt als recht heimstark. Tipp: 1:4

Osterburger FC – Rot-Weiß Arneburg II. Diese Partie gab es in dieser Spielzeit schon. Im Pokal-Wettbewerb ließen die Arneburger beim 5:0 nichts anbrennen. Wird es diesmal wieder so deutlich? Eventuell kehrt mit Andreas Voigt ein Langzeitverletzter zurück. Tipp: 1:3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare