19 Teams beim 4. Salzwedeler Streetballturnier

Schweißtreibende Jagd unterm Korb

Marcel Manthey (am Ball), ansonsten in Diensten des Oberligisten VfL Kalbe, gewann mit dem Team „fliegende Kartoffeln“ die Ü18-Konkurrenz beim 4. Salzwedeler Streetball-Turnier. Fotos (4): Sensenschmidt

Salzwedel. Rundrum zufriedene Gesichter gab es beim 4. Salzwedeler Streetball-Turnier, an dem sich am Sonnabend auf dem Marktplatz der Hansestadt 19 Teams zum sportlichen Wettstreit trafen.

Auch Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht, Oberbürgermeisterin Sabine Danicke, BVSA-Geschäftsführer Toni Kohlmeyer und KSB-Chef Lutz Franke machten der Veranstaltung ihre Aufwartung.

In sechs Altersklassen wurde um die Turniersiege gewetteifert, wobei es in den zehnminütigen Partien auch aufgrund der Sommerwetters schweißtreibend zur Sache ging. Die Organisatoren Reinhard Geratz (PSV Salzwedel), Olaf Meining (Stadt Salzwedel) und Christian Brickmann (Streetball-Tour) registrierten mit Unterstützung der Teilnehmer zahlreiche gelungene Aktionen und spektakuläre Korberfolge.

Die Kindergarten-Kinder und die Grundschüler hatten ihr eigenes Feld, in dem der Korb nicht so hoch wie bei den gestandenen Akteuren hing. Doch auch bei den ganz Kleinen war die Korbjagd nicht minder interessant. In der Ü18 tummelten sich zahlreiche Akteure mit Erfahrungen bis in die Regionalliga, was das gute sportliche Niveau des Turniers unterstreicht. Dabei gelang den „fliegenden Kartoffeln“ im Finale die Überraschung, denn Hagen Franke, Sebastian Baier und Marcel Manthey setzten sich gegen die Vorjahressieger „Amoklaufende Buslenker“ um René Große mit 11:7 durch.

In der U16 männlich gewann das Salzwedeler Team „Wie Uncool“ zunächst die Vorrunde, doch im Finale mussten sich Falko Bergann, Maximilian Lumpe, Stefan Harms und Sebastian Reinschildt der ersten Vertretung der Burger Rockets mit 4:8 beugen.

Das Johannes Frenkel und Ludwig nicht nur zwei gute Handballer sind, die beiden Salzwedeler gehören der Landesauswahl an, zeigten sie im Verbund mit Aaron Fromhagen in der U14, in der sie souverän den Sieg davon trugen.

„De Muddis“ siegten in der Ü18 weiblich, die „Basketball-Tigers“ in der U14 männlich und der VfL Kalbe mit Richard und Stefan von Glahn sowie Adrian Meining beim KITA-Turnier. Vor den Endspielen stand noch ein Drei-Punktewettbewerb auf dem Programm, den Sebastian Baier vor Reinhard Geratz und Aaron Fromhagen gewann.

Von Renee Sensenschmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare