FUTSAL Gardelegen ohne Punktverlust Kreismeister der B-Jugend

Schubert schießt SSV zum Titel

+
Die B-Jugend des SSV Gardelegen sicherte sich ohne Punktverlust den Kreismeistertitel im Futsal. Felix Kutschki (vorn 2.v.r.) wurde zum „Besten Spieler“ gewählt.

Klötze – Es war der erwartete Dreikampf um den Titel, am Ende jubelte der SSV Gardelegen.

Bei der Kreismeisterschaft der B-Jugend im Futsal des KFV Altmark West haben sich am Sonntag in der Klötzer Zinnerberghalle die Schützlinge der beiden Trainer Steffen Schulze und Michael Kutschki ohne Gegentor und Punktverlust vor der SG Salzwedel I und dem FC Jübar/Bornsen durchgesetzt. Damit qualifizierten sich die Gardelegener für die Zwischenrunde um die Landesmeisterschaft, die am 19. Januar ebenfalls in Klötze ausgetragen wird.

Nico Funk (l.) musste sich mit dem FC Jübar/Bornsen mit dem dritten Platz begnügen.

Da die SG Salzwedel II, die SG Potzehne/Mieste/Letzlingen und die SG Diesdorf/Langenapel/Klötze erwartungsgemäß nicht mithalten konnten, fiel die Entscheidung in den direkten Vergleichen der drei favorisierten Vertretungen. Zuerst trafen der FC Jübar/Bornsen und die Salzwedel I aufeinander. Letztere siegten durch Treffer von Yves Meineke und Lucas Müller mit 2:0. Im weiteren Turnierverlauf trafen die Jeetzestädter auf Gardelegen.

Diese Partie war von der Taktik geprägt, klare Torchancen gab es zunächst kaum. Bis zur achten Minute, als Max Morten Schubert völlig frei zum Abschluss kam und zum 1:0 für den SSV einnetzte. Die Salzwedeler waren danach gefordert, doch der Ausgleich sollte auch aufgrund der guten Leistung von SSV-Keeper Mattes Schulze nicht mehr gelingen. Im letzten Turnierspiel standen sich dann Gardelegen und der FC Jübar/Bornsen gegenüber, der bei einem hohen Sieg selbst noch Titelchancen besaß. Und zumindest Schützenhilfe für Salzwedel hätte leisten können. Doch abermals war Mattes Schulze nicht zu überwinden, auf der Gegenseite machten Mika Helmuth (6.) und Ylber (8.) mit zwei herrlich herausgespielten Toren den Titelgewinn der Gardelegener perfekt.

„Unser Torwart war unser großer Rückhalt, doch auch die anderen Jungs haben ihre Sache prima gemacht“, freute sich Trainer Michael Kutschki, dessen Sohn Felix von den Mannschaftsverantwortlichen zum „Besten Spieler“ des Turniers gewählt wurde. Den Preis für den „Besten Torwart“ erhielt der Salzwedeler Toni Tarras.

Statistik

Ergebnisse

Salzwedel II - Salzwedel I 0:3

Gardelegen - Diesdorf/L./K. 3:0

Potzehne/M./L. - Jübar/Bornsen 0:3

Gardelegen - Salzwedel II 2:0

Jübar/Bornsen - Salzwedel I 0:2

Diesdorf/L./K. - Potzehne/M./L. 0:1

Salzwedel II - Jübar/Bornsen 0:2

Potzehne/M./L. - Gardelegen 0:2

Salzwedel I - Diesdorf/L./K. 4:0

Potzehne/M./L. - Salzwedel II 0:0

Diesdorf/L./K. - Jübar/Bornsen 0:4

Gardelegen - Salzwedel I 1:0

Diesdorf/L./K. - Salzwedel II 2:3

Salzwedel I - Potzehne/M./L. 6:1

Jübar/Bornsen - Gardelegen 0:2

Endstand

1. SSV Gardelegen 10: 0 / 15

2. SG Salzwedel I 15: 2 / 12

3. FC Jübar/Bornsen 9: 4 / 9

4. SG Salzwedel II 3: 9 / 4

5. Potzehne/Mieste/Letzlingen 2:11 / 4

6. Diesdorf/Langenapel/Klötze 2:15 / 0

Aufstellungen

SSV Gardelegen: Schulze - Reinke, Osmers, Kutschki, Morina, Helmuth, Altrock, Schubert, Teuber, Scheinert.

SG Salzwedel I: Tarras - Wagner, Müller, Meineke, Gose, Homeyer, Grabowski, Dierks, Reichelt, Holtermann, Licht, Luckmann.

FC Jübar/Bornsen: Fäseke - Gast, Steding, Junke, Härting, Kühn, Elfert, Richter, Funk, Plaster, Ploschnitzki, Otte.

SG Salzwedel II: Fehse - Scheffler, Büttrich, Nayee, Henning, Serien, Paul, Kunkel, Michaelis, Mohebazada

SG Potzehne/Mieste/Letzlingen: Bachem - Bröckel, Verter, Olms, Rieck, Brandt.

SG Diesdorf/Langenapel/Klötze: Frost - Knittel, Stolz, Hecht, Lüchow, Pokorny, Nier, Wendt, Schäfer, Dichion, Schulze.

VON RENEE SENSENSCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare