Handball – Sachsen-Anhalt-Liga: Seehausens Damen schlagen Calbe mit 24:21 (11:9)

SGS schafft den Klassenerhalt

Bianca Braune (beim Wurf) traf zehnmal und war von Calbe nicht in den Griff zu bekommen. Foto: Stephan

the Seehausen. Die SG Seehausen hat in der Sachsen-Anhalt-Liga den Klassenerhalt perfekt gemacht. Gegen Mitkonkurrent TSG Calbe gewannen die Handballerinnen am Sonnabend mit 24:21 (11:9).

Die Begegnung war von Anfang an hart umkämpft und keine Mannschaft konnte sich nennenswert absetzen. Grund dafür war auch, dass beide Abwehrreihen energisch zupackten und nach 22 Minuten erst 14 Tore gefallen waren – 7:7. Bis zum Halbzeitpfiff konnte die SGS sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten, sodass es mit einer Zwei-Tore-Führung in die Kabinen ging.

Nach dem Seitenwechsel blieb Calbe weiter in Schlagdistanz, dennoch gelang es Seehausen, den Vorsprung zu halten und zeitweilig auszubauen. Nach 45 Minuten stand es 19:15 für die Krüger-Sieben, bei der neben den gewohnt treffsicheren Rückraumschützinnen Bianca Braune und Laura Lenk, die zehn und sechsmal trafen, auch Katja Steinke im Angriff zu überzeugen wusste und vier Treffer zum Erfolg beisteuerte. Auch die Abwehr um Franziska Milchert und die junge Torhüterin Linda Krüll machte einen guten Job und trug ihren Teil zum Erfolg bei.

Im gesamten zweiten Spielabschnitt gelang es Calbe nicht, den Rückstand auf mehr als zwei Tore zu verkürzen, sodass der Sieg trotz des knappen Ergebnisses nie ernsthaft in Gefahr geriet. Durch den Sieg haben die Seehäuserinnen ihre Gegnerinnen vom Samstag um drei Zähler distanziert. Da Calbe nur noch ein Spiel zu absolvieren hat, kann es Seehausen nicht mehr einholen, das den Klassenerhalt damit sicher hat. Der kämpferische Einsatz der personell oftmals dezimierten Seehäuserinnen und die gute Rückrunde haben sich somit ausgezahlt.

• SG Seehausen (Tore): Krüll – Steinke (4), König, Milchert, Braune (10), Dechnik (2), Lenk (6), Schwander (2), Schönfelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare