Saxonia landet Überraschungscoup

+
Damit hätte wohl niemand gerechnet. Vor den Favoriten aus Goldbeck und Stendal setzte sich die F-Jugend von Saxonia Tangermünde die Krone auf, holte die Hallenkreismeisterschaft und fährt nun zur LM-Zwischenrunde.

Sandau - Von Martin Rehberg. Hut ab! Anstatt der haushohen Favoriten aus Goldbeck und von Lok Stendal setzte sich am Sonnabend überraschend Saxonia Tangermünde die Hallen-Krone der F-Junioren auf und holte durch ein klares 3:0 im Finale über Seehausen die Kreismeisterschaft.

Damit bewiesen die Kaiserstädter eindrucksvoll, dass die Besten auf dem grünen Rasen noch längst nicht die Besten unter dem Hallendach sein müssen. Zwar spielte das Zilkenat-Team auch draußen als Tabellenzweiter eine hervorragende Rolle, die Favoriten waren allerdings anderen Teams. Und zunächst deutete auch nicht soviel auf einen Erfolg der Elbestädter hin.

Für die erste Überraschung sorgte allerdings der verlustpunktfreie Tabellenführer Lok Stendal, für den bereits in der Vorrunde das Aus kam. In einer guten Staffel kamen die Hölzchen-Kicker hinter Goldbeck und Post Stendal nur auf Rang drei.

Noch deutlicher gestaltete sich das Bild in Gruppe B. Im abschließenden Duell zwischen Seehausen und Tangermünde ging es einzig noch um den Gruppensieg, brachten beide Teams doch bereits zuvor den Halbfinaleinzug in Sack und Tüten. In der Runde der letzten Vier setzte es die nächste Überraschung. Gegen die favorisierten Blau-Gelben agierten die Saxonen mit hohen Fernschüssen. So brachte Leeroy Himmler seine Farben durch zwei sehenswerte Heber schnell mit 2:0 in Front. Zwar kamen die Goldbecker durch den starken Yannick Behrend, der eine Ecke direkt verwandelte, noch auf 1:2 heran, mehr gelang den Theuerkauf-Schützlingen allerdings nicht mehr.

Auch das zweite Halbfinalspiel war sehenswert. Zunächst ging Post Stendal durch Adrian Vinzelberg in Führung. Moritz Steinke gelang aber beinahe mit der Schlusssirene der nicht unverdiente Ausgleich für die Kickers. Diese zeigten dann im anschließenden Neunmeterschießen keine Nerven und gewannen 3:2.

Auch das Spiel um Platz drei hatte es in sich. Doch für Post sollte eine erneute Führung nicht reichen, drehte Goldbeck das Spiel doch durch einen Behrend-Doppelpack und sicherte sich durch einen 3:2-Sieg zumindest Bronze.

Das Finale wurde dann zu einer klaren Angelegenheit. Dabei kam es zu einer Neuauflage des letzten Spiels in Vorrundengruppe B. Jedoch mit anderem Ausgang. Hatten die Kickers im ersten Spiel noch mit 1:0 die Nase vorn, ist Saxonia um einen überragend Leeroy Himmler im Turnierverlauf zu einer unschlagbaren Einheit geworden und ließ den Wischestädtern beim 3:0 keine Chance. Zweimal Himmler und einmal Lena Ebeling sorgten für die Tore im Endspiel.

Damit wird Tangermünde den Landkreis Stendal bei der Landesmeisterschaft vertreten.

F-Jugend

Vorrunde

Lok Stendal - BG Goldbeck1:1

Osterburger FC - Post SV Stendal 0:1

S. Tangermünde - TuS Bismark 3:0

Schönhausen/Klietz - Seehausen 1:1

Lok Stendal - Osterburger FC 5:0

Post Stendal - BG Goldbeck 1:2

Tangermünde - Schönhausen/Kl. 1:0

Seehausen - Bismark1:0

Post Stendal - Lok Stendal 2:1

Goldbeck - Osterburg 3:0

Seehausen - Tangermünde 1:0

Bismark - Schönhausen/Klietz 1:1

Staffel A

1. Blau-Gelb Goldbeck 5:2   7

2. Post SV Stendal 4:3   6

3. 1. FC Lok Stendal 7:3   4

4. Osterburger FC 0:9   0

Staffel B

1. Kickers Seehausen 3:1   7

2. Saxonia Tangermünde 4:1   6

3. SpG Schönhausen/Klietz 2:3   2

4. TuS Schwarz-Weiß Bismark 1:5   1

Halbfinale

BG Goldbeck - S. Tangermünde 1:2

Seehausen - Post 3:2 (1:1; 2:1) n.N.

Neunmeterschießen um Platz 7

Osterburger FC - TuS SW Bismark1:0

Neunmeterschießen um Platz 5

Lok Stendal - Schönhausen/Klietz1:2

Spiel um Platz 3

BG Goldbeck - Post Stendal3:2

Finale

S. Tangermünde - K. Seehausen 3:0

Saxonia Tangermünde: Strese - Meyer, Rolack, Ebeling, Lehmann, Himmler, Schreiber, Baik.

Kickers Seehausen: Zimmer - Haupt, Thiele, Priebe, Zimmermann, Steinke, Scholz, Knöller, Schultz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare