FUSSBALL AM SONNABEND

Salzwedel weint, Aufstieg futsch

+
Salzwedel-Trainer Helge Kietzke tröstet seinen Spieler Pascal Kreitz.

Tangermünde – Die Chance war da. Doch am Ende flossen Tränen. Der Fußball-Landesklassist SV Eintracht Salzwedel hat am heutigen Sonnabend den Landesliga-Aufstieg nach einem 1:1 (1:0) beim FSV Saxonia Tangermünde verpasst.

Weil der FSV Heide Letzlingen auf seinen Aufstieg verzichtet hat, bot sich die Chance für Eintracht Salzwedel und den Möringer SV im Fernduell.

Nach Abpfiff gab es Gewissheit: Möringen (5:0 gegen Arneburg) darf feiern und nächste Saison in der höherklassigen Landesliga starten. Salzwedel bleibt dagegen in der Landesklasse.

In einem intensiven Spiel schenkten sich Tangermünde und Salzwedel nichts. Die Gäste vergaben durch Pascal Kreitz eine sehr gute Möglichkeit (20.) und bekamen eine Doppelchance nicht verwertet (35.). Die Saxonen bestraften dies nach einer Standardsituation. Daniel Groß köpfte zum 1:0-Pausenstand an.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel wurde es turbulent. Salzwedel erzielte einen Treffer. Nach Rücksprache mit dem Linienrichter entschied der Schiedsrichter auf Abseits. In der Folge rannte die Eintracht wütend an und versuchte viel. Mehr als das Tor zum 1:1 durch Julian Seehausen (90.+5) sollte nicht gelingen.

Mehr zum Spiel lesen Sie in der Dienstagsausgabe (11.06.) der Altmark Zeitung.

Die weiteren Ergebnisse des Sonnabends:

Landesliga 

Blankenburg – Bismark 1:5 (0:2)

Warnau – Ilsenburg 4:3 (1:1)

Gardelegen – Niegripp 0:0

Landesklasse 

Letzlingen – Beetzendorf 10:3 (5:1)

Wahrburg – Grieben 5:1 (0:0)

Uchtspringe – Tangerhütte 1:1 (1:0)

Osterburg – Krevese 3:0 (1:0)

Möringen – Arneburg 5:0 (2:0)

Liesten – Potzehne 7:0 (1:0)

VON PATRICK NOWAK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare