SGi Salzwedel gelingt erster Paukenschlag

Lucas Finke (v.l.), René Ehrhardt und Sabrina Krüger gehören zum erfolgreichen Team der SGi Salzwedel, das gegen die PSSG Dresden mit 4:1 gewann.Fotos (3): Lunau

und Stephan Mader    FRANFURT/ODER. Einen unerwartet erfolgreichen Start legte Aufsteiger SGi Salzwedel am Sonntag in der Regionalliga Ost der Luftpistolen-Schützen hin. Nach einem Sieg und einer knappen Niederlage befinden sich die Hansestädter auf Platz vier. Das macht Lust auf mehr. Von Dirk Lunau

Mit einer knappen 2:3-Niederlage gegen den PSV Olympia „Adlershofer Füchse“ II begann am Sonntagvormittag das Abenteuer Regionalliga für die Luftpistolen-Schützen der SGi Salzwedel. Hartmut Thoms, Lucas Finke, Sabrina und Manuel Krüger, Torsten Bohndorf und René Ehrhardt bildeten das Sextett, das die Salzwedeler Fahnen hochhielt.

Bangemachen galt nach dem 2:3 nicht, denn schon am Nachmittag gab es ein glattes 4:1 gegen Bundesliga-Absteiger PSSG Dresden. Da Petra Westing beim nächsten Wettkampf wieder dabei ist, hofft die SGi Salzwedel aufgrund der bisher ausgeglichenen Stärke aller Mannschaften noch auf den einen oder anderen Punkt.

PSV Olympia „Adlershofer Füchse“ II - SGi Salzwedel 3:2. Gegen die zweite Mannschaft des vielfachen Bundesliga-Siegers Olympia Berlin schlugen sich die Jeetzestädter erstaunlich gut. Nachdem jeweils zwei Paarungen relativ frühzeitig für Berlin bzw. für Salzwedel endeten, war das Duell von Sabrina Krüger bis zum 35. Schuss völlig ausgeglichen. Erst hier musste sie ihrer starken Erkältung Tribut zollen und verlor noch zwei Ringe gegenüber ihrem Kontrahenten Frank Saparautzki.

Schützenduelle

Zielke - Thoms366:358

Dronnik - Finke365:356

Saparautzki - S. Krüger369:367

Schwandt - M. Krüger350:363

Klatt - Bohndorf356:369

PSSG Dresden - SGi Salzwedel 1:4. Im zweiten Wettkampf gegen den Bundesliga-Absteiger PSSG Dresden war das Match auf den Positionen zwei bis fünf lange Zeit sehr ausgeglichen. Gegen Ende der Paarungen behielten die Salzwedeler knapp die Oberhand. Aufgrund der ablaufenden Zeitvorgabe wurde es für Manuel und Sabrina Krüger noch sehr eng, verblieben für die letzten drei Schuss doch nur zwei Minuten. Beide setzten sich mit unheimlicher Nervenstärke letztlich durch und machten den nicht für möglich gehaltenen Sieg klar.

Schützenduelle

Dockal - Finke383:362

Wandel - S. Krüger370:379

Clauß - M. Krüger364:365

Lehmann - Bohndorf350:358

Pagalys - Ehrhardt346:349

Am 7. November schießen die Salzwedeler in Berlin. Dann geht es gegen den KSC Strausberg und Geratal Elxleben, die bisher zweimal gewinnen konnten.

Tabelle

1. Geratal Elxleben7:3 / 4:0

2. KSC Strausberg6:4 / 4:0

3. SGi Frankfurt/Oder7:3 / 2:2

4. SGi Salzwedel6:4 / 2:2

5. PSV Olympia II5:5 / 2:2

6. SG Dingelstädt5:5 / 2:2

7. PSSG Dresden3:7 / 0:4

8. PSV Neustadt/S. II1:9 / 0:4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare