Ronald Goethe neuer OFC-Coach

OSTERBURG (bu). Am Montag hat OFC-Präsident Sven Metzlaff dem Vorsitzenden des KFV Fußball Altmark-Ost, Werner Meinschien, unterrichtet, dass der Osterburger FC freiwillig in der Kreisliga einen Neuanfang startet.

„Wir sind zu dieser Überlegung gekommen, dass unsere neue junge Mannschaft in der Liga besser aufgehoben ist. Uns werden fünf bis zehn Spieler verlassen, die restlichen Akteure werden dann das Gerüst der ersten Mannschaft bilden, zusammen mit den jungen Spielern aus der zweiten Mannschaft“, berichtete der Präsident. Namen konnte Metzlaff noch nicht nennen, da noch kein Kicker seinen Pass abgeholt hat. Doch bei einer Unterredung am letzten Spieltag haben sich die Osterburger über ihre Zukunft geäußert, daher ist bislang von fünf bis zehn Abgängen auszugehen.

Auch Trainer Thomas Schulze hat die Osterburger so schnell wie er gekommen war wieder verlassen. War der Trainer mit vielen Ideen gekommen, so hat er dem Fuchsbau nun den Rücken gekehrt. Eigentlich wollte der Coach etwas aufbauen, aber zu mehr als den Gerüstarbeiten ist er nicht gekommen.

Die erste Männermannschaft wird in der kommenden Saison von Ronald Goethe trainiert. „Wir werden in Zukunft auf die Verpflichtung von sogenannten Legionären verzichten und dafür unseren eigenen Nachwuchs eine Chance im Männerbereich geben. Auch werden wir keinem Spieler Sonderrechte einräumen, auch wenn er Tore am Fließband schießen würde. Das gehört nun auch endgültig der Vergangenheit an,“ so Metzlaff abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare