Poolbillard: Salzwedeler siegt im 8-Ball / Sascha Schöbbel Vizemeister im 14/1 / Enrico Löttge achtbar

Rayko Wienecke erstmals Landesmeister

+
Rayko Wienecke sicherte sich bei der Landesmeisterschaft im Poolbillard bei den Senioren den Titel im 8-Ball.

sen Salzwedel. Mit drei Sportlern beteiligte sich der PBV Fastbreak Salzwedel an den diesjährigen Landesmeisterschaften im Poolbillard. Dabei konnte sich Rayko Wienecke in Ballenstedt erstmals einen Einzeltitel sichern.

Der Vereinschef des PBV hatte sich für diese LM viel vorgenommen und peilte mehrere Titel bei den Senioren an. Doch nur im 8-Ball konnte sich Wienecke seinen Titeltraum erfüllen. Dabei startete der Salzwedeler mit einer 4:5-Niederlage gegen den Magdeburger Andreas Hollstein in diese Konkurrenz. Über die Verliererseite kämpfte Rayko Wienecke mit zwei Siegen (5:1, 5:3) ins Viertelfinale, um dort den Hallenser Raik Ernst mit 6:1 zu besiegen. Es folgten ein 7:4-Sieg im Halbfinale gegen Kai Reimann (Magdeburg) und ein sicherer 7:3-Sieg im Endspiel gegen den Ballenstedter Heiko Böhnstedt.

Im 14/1 endlos musste sich Rayko Wienecke nach zwei Siegen (60:42, 60:51) im Viertelfinale Leonhard Voigt (Aschersleben mit 25:70 beugen. Etwas besser lief es im 10-Ball. Nach zwei sicheren Siegen (5:2, 5:1) traf Wienecke im Halbfinale auf Reimann und musste sich knapp mit 6:7 geschlagen geben. Reimann gewann danach auch das Finale, während Wienecke im Duell um Platz drei ein wenig die Motivation fehlte – 0:7. Auch im 9-Ball traf der Salzwedeler auf Kai Reimann und unterlag abermals knapp mit 5:6.

Bei den Herren gingen alle vier Titel an Hannes Stiller. Der Hallenser war dreimal auch Gegner von Sascha Schöbbel, der sich im Endspiel der Disziplin 14/1 endlos mit 46:85 geschlagen geben musste. Im 10-Ball verlor Schöbbel im Halbfinale gegen Stiller mit 1:7, anschließend musste sich der Salzwedeler im Duell um Platz drei dem Magdeburger Li Xeufeng knapp mit 4:5 geschlagen geben. Auch im Viertelfinale im 9-Ball standen sich Stiller und Schöbbel gegenüber, der Altmärker unterlag hier deutlich mit 2:7. Im 8-Ball schied Sascha Schöbbel nach Niederlagen gegen die beiden Hallenser Lukas Röse (1:5) und Michael Bahr (2:5) vorzeitig aus.

Enrico Löttge, der in der Landesliga für die dritte PBV-Vertretung im Einsatz ist, hielt sich achtbar. Im 9-Ball verlor der Salzwedeler sein Auftaktspiel knapp mit 4:5, besiegte dann aber auf der Verliererseite Li Xufeng mit 6:4. Vereinskamerad Schöbbel war anschließend aber nicht zu bezwingen – 1:6. Im 10-Ball erreichte Enrico Löttge mit drei Siegen (5:3, 5:2, 5:3) überraschend das Viertelfinale, um dort Hannes Stiller mit 2:6 zu unterliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.