Laufsport: Elbe-Ohre-Cup startet erstmals mit Süppling-Cross

Premiere zum Saisonstart

Die Läufer stehen in den Startlöchern, am Sonntag beginnt die neue Saison mit dem Sppüling-Cross in Demker. Foto: Buchholz

Demker. Nach einer ausgiebigen Winterpause, in der nur vereinzelt einige kleinere Läufe stattfanden, starten die altmärkischen Volkssportläufer ihren Elbe-Ohre-Cup (EOC) 2013 am kommenden Sonntag mit einer Neuheit.

Erstmals wird zwischen Demker und Weißewarte der Süppling-Cross ausgetragen. Für ihn weicht der Bellinger Windradcross aus dem Terminkalender.

Diese Neuerung war notwendig geworden, weil die alte Schule in Bellingen verkauft wurde. Dem SC Demker stehen somit als Veranstalter keine Umkleideräume und Duschen mehr zur Verfügung. „Man hätte den Windradcross auch von Demker aus starten können, aber das wäre dann schwieriger von der Streckenführung“, erklärt Sven Projahn vom SC Demker. Die laufsportbegeisterten Demkeraner waren aber um eine kreative Lösung nicht verlegen und riefen für die neue Saison den Süppling-Cross ins Leben.

„Der Süppling war früher mal eine Siedlung zwischen Demker und Weißewarte“, berichtet Projahn, der zusammen mit seinen Lauffreunden auf gutes Wetter für das Wochenende hofft. Dann nämlich soll der Lauf durch den Wald an dem Ort vorbeiführen, an dem einmal die Siedlung stand, womit die Veranstaltung vollends ihrem Namen gerecht werden würde. Bei schlechteren Bedingungen würde der Radweg nach Weißewarte in Anspruch genommen. Die Entscheidung wird kurzfristig fallen.

Fest steht allerdings, dass der Süppling-Cross eine optimale Vorbereitung für den Elbdeichmarathon sein wird. Eine Halbmarathonstrecke, eine 10-Kilometer-Distanz sowie kürzere Routen für Kinder und Jugendliche bieten beste Bedingungen zur Einstimmung auf den Saisonhöhepunkt am 14. April.

Sportler, die sich noch kurzentschlossen nachmelden möchten, können dies bis 30 Minuten vor dem Wettkampf am Sonntag gegen eine kleine Gebühr tun. Der Startschuss in Demker fällt um 10 Uhr.

Von Tobias Haack

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare