Basketball-Oberliga: VfL Kalbe tritt gegen den SSV Einheit Weißenfels an

Pflichtsieg zum Saison-Auftakt

Für Christian Mehlicke (rechts) und die Oberliga-Basketballer des VfL Kalbe steht am Sonnabend das erste Heimspiel auf dem Programm. Ob der Aufbauspieler gegen Weißenfels allerdings dabei ist, steht noch nicht fest. Foto: Jacobs

Kalbe. Für die Oberliga-Basketballer des VfL Kalbe hat das Warten ein Ende, denn am Sonnabend steht der erste Spieltag der neuen Saison auf dem Programm. Die Mildestädter gehen dabei mit einem leicht veränderten Kader in die neue Spielzeit.

Mit Manuel Gericke, der ein Jahr bei der SSJ Gardelegen aktiv war, kehrt ein alter Bekannter zum VfL zurück. Außerdem hat sich auch Konrad Drüsedau, ebenfalls von der SSJ Gardelegen, den Kalbensern angeschlossen. „Konrad ist ein ambitionierter Spieler, der aus meiner Sicht gut zu uns passt“, war vom Kalbenser Spielertrainer Harald Lotsch zu erfahren. Lukas Schwertner hat das Team hingegen verlassen, wobei der Aufbauspieler schon in der vergangenen Saison studienbedingt nur selten zum Einsatz kam.

Somit treten die Kalbenser mit einer eingespielten Mannschaft an. Dennoch wird es eine enorm schwere Saison. „Die meisten Mannschaften haben sich enorm verstärkt, so dass es für uns richtig schwer wird. Zunächst hat für uns der Klassenerhalt oberste Priorität, wobei wir je nach Saisonverlauf schon in Richtung Platz vier bis sechs schielen“, steckte Lotsch das Saisonziel ab. Als heißer Kandidat auf den Meistertitel geht der MSV Börde Magdeburg in die Saison. „Die Magdeburger haben zwei neue Spieler aus der 1. Regionalliga bekommen und starten insgesamt mit acht neuen Akteuren. Damit habe ich sie ganz oben auf dem Zettel. Der Hallesche SC ist traditionell stark. Des Weiteren muss man auch mit dem BC Anhalt Dessau, der Reserve aus Sandersdorf und Wolmirstedt rechnen“, schätzt der Kalbenser Spielertrainer ein.

Wirft man einen Blick auf die ersten Begegnungen, dann haben die VfL-Korbjäger ein hammerhartes Auftaktprogramm vor der Brust, denn im Oktober warten mit dem MSV Börde Magdeburg, den BSW Sixers II, dem BC Anhalt Dessau und dem Halleschen SC gleich vier Spitzenmannschaften.

Umso wichtiger ist da das erste Punktspiel am morgigen Sonnabend. In eigener Halle bekommen es die Mildestädter mit dem SSV Einheit Weißenfels zu tun. „Die Weißenfelser haben eine gemischte Mannschaft aus jungen und erfahrenen Spielern, sind aber taktisch nicht sehr gut ausgebildet. Daher wollen wir unbedingt mit einem Sieg in die neue Saison starten, auch mit Blick auf die anstehenden vier Partien“, gab Lotsch die Marschrichtung vor. Aus personeller Sicht werden Michael Berck und Marcel Manthey am Sonnabend nicht mit dabei sein. Ein Fragezeichen steht indes noch hinter dem Einsatz von Aufbauspieler Christian Mehlicke, der beruflich eingespannt ist. Los geht es am Sonnabend in der Sporthalle an der Feldstraße um 19.30 Uhr. Zuschauer sind natürlich gern gesehen.

Von Tobias Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare