Handball – 1. Nordliga, Frauen: SV Oebisfelde I siegt deutlich mit 38:22

Pflichtsieg für Allerstädterinnen

+
Juliane Thiele (am Ball) war mit 13 Treffern die erfolgreichste Werferin in Reihen des SV Oebisfelde.

sta Oebisfelde. Einen ungefährdeten Heimerfolg fuhren die Damen des SV Oebisfelde I am Sonntag gegen die Reserve des BSV Magdeburg ein, denn am Ende behielten die Allerstädterinnen mit 38:22 (17:11) die Oberhand.

Damit kamen die SVO-Damen der Meisterschaft in der 1. Handball-Nordliga einen weiteren Schritt näher.

Bis zum 7:5 konnte der BSV vorerst noch dagegenhalten (12.), dann schlug Juliane Thiele doppelt zum 9:5 zu (13.). Josefin Meyer und Franziska Dietz trafen dann aus dem Rückraum zum 13:7 (24.). Konnten die Gäste zum 14:10 verkürzen (27.), antwortete der SVO zum 17:10 (29.), ehe beim Stand von 17:11 die Seiten gewechselt wurden.

Nach der Pause machten die Oebisfelder dann Nägel mit Köpfen und legten den Turbo ein. Beatrice Franke, Franziska Dietz und Juliane Thiele (3) sorgten für den 22:11-Zwischenstand (37.). Nach dem 26:12 (40.) wurde bei der SVO-Sieben taktisch und personell vieles ausprobiert, bei der klaren Führung mehr als verständlich. Yvonne Malinowski führte sich halb rechts gleich mit zwei Treffern zum 30:14 ein (44.) und Juliane Dreyer (56.) traf zum 34:17-Zwischenstand. Als dann Hanna Langbartels und Anna Schröder zum 38:21 erfolgreich waren (56.) und Natalie Gerlach im Tor einen weiteren Siebenmeter parierte, konnten die Gäste nur noch zum 38:22-Endstand verkürzen.

„Pflichtaufgabe erfüllt, so kann man das sagen. In der ersten Halbzeit haben wir mit einer 1:5-Deckung offensiv gespielt, wobei das noch ausbaufähig ist. Das war zwar kein Reißer heute, aber wir haben viel ausprobiert und dafür sind solche Spiele gut geeignet“, so SVO-Coach Christian Herrmann nach der Partie.

• SV Oebisfelde: Hübe, N. Gerlach - Stöter (1 Tor), H. Langbartels (1), Dreyer (2), Dietz (4), Markstein, Schröder (2), Meyer (4), Franke (5), Wagner, Thiele (13), Malinowski (3), Witzke (3).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare