BOHLEKEGELN – 2. BUNDESLIGA: SV Binde auswärts gefordert

Ohne große Erwartungen

+
Carlo Thiede und die Männer des SV Binde sind am Wochenende in Berlin aktiv.

Arendsee – Für die Bohlekegler des SV Binde warten am kommenden Wochenende in der 2. Bundesliga Süd-Ost zwei Auswärtsbegegnungen. Dabei geht es für die Westaltmärker jeweils in die Bundeshauptstadt, wo die SG Sparta/KSG Berlin und Union Oberschöneweide II warten.

Während die Binder am morgigen Sonnabend (13 Uhr) zunächst gegen die SG Sparta/KSG Berlin antreten müssen, geht es am Sonntag (10 Uhr) gegen die Union-Reserve.

Die Westaltmärker reisen allerdings ohne die ganz großen Erwartungen nach Berlin. „Wir müssen in beiden Begegnungen auf Burkhard Thiede verzichten und können somit nicht in Bestbesetzung antreten“, verrät Alf Schernikau, Mannschaftsverantwortlicher des SV Binde. Dafür wird Youngster Dustin Schulze nachrücken und den Platz von Burkhard Thiede einnehmen. Außerdem geht der SV Binde mit Jochen Neubauer, Carlo Thiede, Richard Albrecht, Stefan Dombrowski und Alf Schernikau an den Start. Als Ersatzmann steht Bernd Jagodzinski zur Verfügung.

„Da wir nicht in Bestbesetzung antreten können, rechnen wir uns auch nicht viel aus. Wir werden beide Spiele locker angehen und schauen was möglich ist, auch wenn an guten Tagen gegen beide Mannschaften durchaus was drin ist“, gibt Schernikau zu.

Mit Blick auf die Tabelle liegen die Westaltmärker aktuell auf dem zweiten Platz. „Nach hinten haben wir jede Menge Luft und ganz vorn kommen wir nicht ran. Wir wollen daher versuchen, die Saison auf einem Medaillenplatz zu beenden. Doch noch sind ja insgesamt acht Spiele auszutragen“, so Schernikau abschließend.

VON TOBIAS WEBER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare