Fußball – Dritte Liga: 1. FCM nach Neun-Punkte-Woche in der Saison angekommen / Trainerdebüt für Kiels Markus Anfang

Offensivwirbel gegen Defensivmonster

Nach drei Siegen in Serie sollen für den 1. FC Magdeburg um Kapitän Marius Sowislo (Mitte) gegen Holstein Kiel die nächsten Zähler folgen. Archivfoto: Dezort

fsd Magdeburg. Die Fußballer des 1. FC Magdeburg scheinen endgültig in der neuen Spielzeit angekommen. In der englischen Woche gab es für das Team von Jens Härtel die Optimalausbeute von neun Zähler.

Mit drei Siegen in Serie verließen die Börde-Kicker die Abstiegszone und kletterten auf Rang zehn der Tabelle. Doch die Dritte Liga bleibt eng. Zwischen dem 1. FCM und dem kommenden Gegner Holstein Kiel liegen fünf Plätze, doch sie trennt nur ein Zähler. Anstoß der Partie in den Magdeburger MDCC-Arena ist morgen um 14 Uhr. Die Störche aus dem hohen Norden scheinen sich in der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands ebenfalls gefangen zu haben. Noch in der Vorsaison hingen sie tief im Abstiegssumpf fest. Doch eine Umstrukturierung des Teams im Sommer brachte den bisherigen Erfolg, wenngleich die Kieler neben vier Siegen auch bereits drei Pleiten erfuhren. Die Niederlagen gegen Aalen, Fortuna Köln und dem Spitzenteam aus Osnabrück waren zum Teil äußerst unnötig und auch mit 0:1 allesamt knapp. Mehr als ein Tor im spiel schoss an den erstenneun Spieltagen kein Gegner des Abwehrmonsters aus der schleswig-holsteinischen Landeshaupstadt.

Zudem bekräftigt auch die Statistik, dass sich die Zuschauer am Sonnabend auf ein Spiel mit wenig Toren einstellen können. In der jüngeren Vergangenheit fielen im direkten Aufeinandertreffen maximal zwei Treffer. Noch in der Vorsaison trennten sich der FCM und Kiel im Holstein-Stadion torlos, während die Störche im Rückspiel durch ein 1:0 drei Punkte mit auf die Heimreise nahm.

Holstein Kiel ist wahrlich nicht der Lieblingsgegner der Magdeburger. Der FCM konnte nur zwei der letzten elf Aufeinandertreffen in der Dritten Liga und Regionalliga für sich entscheiden. Sucht man nach dem letzten Sieg, so blickt der geneigte FCM-Fan zurück auf den Mai 2011. Damals bescherten Friebertshäuser und Becker den Börde-Fußballern drei Punkte.

Morgen wird erstmals der neue Kiel-Coach Markus Anfang mit Co-Trainer Tom Chichon die Geschicke der Gäste an der Seitenlinie übernehmen. Der 42-Jährige trainierte zuletzt die U19-Mannschaft von Bayer Leverkusen. Bereits nach dem 4. Spieltag hatten die Störche den Trainer Karsten Neitzel freigestellt und bis Montag nach einer dauerhaften Lösung gesucht.

Somit wird es für Beck, Chahed und Co. ein schwieriges Unterfangen, sind sie zwar als Offensivwirbel bekannt, doch auch Meister im Auslassen von hochkarätigen Torchancen. Darüber hinaus spielen sie gegen eine Kieler-Euphorie, die durch den Neu-Trainer ausgelöst werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare