FUSSBALL – LANDESLIGA: SSV Gardelegen und Niegripp trennen sich torlos

Nullnummer zum Saisonende

+
Der Einsatz stimmte: Hannes Winkel (vorn) und die SSV-Kicker waren zwar gewillt, doch spielerisch wollte gegen Niegripp nicht viel gelingen. 

Gardelegen – Es gibt Tage, an denen einfach nichts funktionieren will. Und genau so einen Tag erwischte der SSV 80 Gardelegen zum Saisonausklang in der Fußball-Landesliga.

Die Rolandstädter trafen am Sonnabend auf die SG Blau-Weiß Niegripp und mussten sich am Ende mit einem torlosen Unentschieden zufriedengeben.

„Das war irgendwie nicht unser Tag heute. Den Willen kann ich den Jungs nicht absprechen, aber es wollte einfach nichts klappen“, musste SSV-Trainer Norbert Scheinert nach dieser Nullnummer feststellen. In diesem letzten Saisonspiel hatten die Gardelegener mit personellen Problemen zu kämpfen und konnten dies nur bedingt kompensieren. Gegen defensiv ausgerichtete Gäste übernahmen die Gardelegener schnell das Kommando und wären auch fast genauso schnell in Führung gegangen. Marco Schönfeld setzte jedoch einen Kopfball knapp neben den Kasten (2.). In der Folge mühten sich die SSV-Kicker um einen konstruktiven Spielaufbau, doch der gelang nur selten. Immer wieder schlichen sich Unkonzentriertheiten ein, die zu Ballverlusten führten. Die Gäste standen in der Defensive hingegen sehr sicher, konnten allerdings mit den Ballgewinnen auch nichts anfangen. Und wenn die Gardelegener mal zum Abschluss kamen, scheiterten die Platzherren am glänzend aufgelegten Niegripper Keeper Sascha Krüger, der seine Mannschaft so vor einem Rückstand bewahrte. Folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie dann zusehends. Die beste Gelegenheit zur SSV-Führung hatte Florian Scheinert, der aber am Torhüter scheiterte (49.). Mit fortschreitender Spielzeit versuchte der SSV-Coach, seine Spieler immer wieder zu motivieren, doch die Luft war dann irgendwie raus. „Die Köpfe gingen runter und die Körpersprache hat mir gar nicht gefallen“, so Scheinert. Da auch die Niegripper in der Offensive nichts zustande brachten, blieb es am Ende beim torlosen Remis.

Positiver Nebeneffekt: Trotz dieses Unentschiedens konnten die Gardelegener am Ende jubeln, denn da die Konkurrenz „mitspielte“, beenden die SSV-Kicker ihre Premierensaison in der Fußball-Landesliga auf einem starken zweiten Tabellenplatz.

Tore: Fehlanzeige.

SSV 80 Gardelegen: Mette - Preuß, Marvin Bogdahn, Reuter, Hille (62. Winkel) - Fehse, Maurice Bogdahn, Gille, Schönfeld (69. Haxhiu), Scheinert (85. Stolle) - Gütte.

Zuschauer: 180.

VON TOBIAS WEBER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare