Futsal: Salzwedel II Landesmeister der D-Jugend / Zusammenarbeit mit Kuhfelder SV trägt Früchte

Jan Niklas Frenkel führt Eintracht zum Titel

+
Die zweite D-Jugend des SV Eintracht Salzwedel hat sich überraschend den Landesmeistertitel im Futsal gesichert.

sen Dessau-Roßlau. Die Überraschung ist perfekt. Die zweite D-Jugend-Mannschaft des SV Eintracht Salzwedel hat sich den Landesmeistertitel im Futsal gesichert.

Den Titelgewinn kann sich auch der Kuhfelder SV auf die Fahnen schreiben, ist er doch mit zahlreichen Akteuren in dieser Mannschaft vertreten.

Die Schützlinge der Trainer Gordon Krause und Ronny Kupke gewannen in Dessau-Roßlau souverän das Endrunden-Turnier und begleiten damit die erste Eintracht-Mannschaft zur Landesmeisterschaft der Talenteteams am kommenden Wochenende in Bernburg. Mit Jan Niklas Frenkel stellten die Jeetzestädter auch den „Besten Torschützen“ und den „Besten Spieler“ des Turniers.

Jan Niklas Frenkel wurde bester Torschütze und Spieler.

Durch Treffer von Frenkel und Noah Riethmüller gewann die Eintracht nach einem 0:1-Rückstand das so wichtige Auftaktspiel gegen den MSV Eisleben mit 2:1. Zwei weitere Frenkel-Treffer sorgten dann für ein 2:0 gegen dem 1. FC Bitterfeld-Wolfen, ehe Gino Krause und abermals Jan-Niklas Frenkel zum 2:0-Sieg gegen Fortuna Brücken trafen. Da sich die Konkurrenz gleichzeitig gegenseitig die Punkte abnahm, konnte der SVE den Titelgewinn bereits im vierten Spiel perfekt machen. Und die Salzwedeler besiegten nach einem frühen Rückstand auch Grün-Weiß Piesteritz mit 2:1. Noah Riethmüller und ein Eigentor ließen die Salzwedeler jubeln. Die abschließende 2:3-Niederlage gegen den FSV Sargstedt war somit locker zu verschmerzen.

„Die Jungs waren große Klasse. Sie haben alles umgesetzt, gut kombiniert und große taktische Disziplin gezeigt“, freute sich Trainer Gordon Krause, der sich bei den beiden Vereinen und den Eltern für die tolle Unterstützung bedankte.

Auch der anwesende KFV-Jugendausschuss-Vorsitzende Axel Garz zeigte sich von der Leistung der Eintracht angetan. „Ich war echt beeindruckt von den spielerischen und taktischen Fähigkeiten. Ein verdienter Titelgewinn.“

• Eintracht Salzwedel II: Raguse - Kupke, Aziz, Riethmüller (3 Tore), Kummert (1), Linke, Gille, A. Wagner, M. Wagner, Krause (1), Frenkel (4), Mertens.

---

Ergebnisse

Sargstedt - Brücken 1:0

Eisleben - Salzwedel II 1:2

Bitterfeld-Wolfen - Piesteritz III 1:2

Eisleben - Sargstedt 3:0

Piesteritz III - Brücken 1:2

Salzwedel II - Bitterfeld-Wolfen 2:0

Sargstedt - Piesteritz III 0:1

Bitterfeld-Wolfen - Eisleben 3:1

Brücken - Salzwedel II 0:2

Bitterfeld-Wolfen - Sargstedt 1:1

Salzwedel II - Piesteritz 2:1

Eisleben - Brücken 1:1

Salzwedel - Sargstedt 2:3

Brücken - Bitterfeld-Wolfen 2:2

Piesteritz III - Eisleben 0:0

---

Endstand

1. Eintracht Salzwedel II 10:5 / 12

2. GW Piesteritz III 5:5 / 7

3. FSV Sargstedt 5:7 / 7

4. MSV Eisleben 6:6 / 5

5. Bitterfeld-Wolfen 7:8 / 5

6. Fortuna Brücken 5:7 / 5

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare