Abstiegsbedrohter Fußball-Landesligist Kreveser SV verpasst gegen Irxleben Sieg – und spielt 1:1

Mutiger Auftritt halbwegs belohnt

+
Dem Gegner wenig Raum gelassen: Der Kreveser Defensivmann Sven Hintze (links) attackiert Irxlebens Timo Lange.

Krevese. Wenn ein mutiger Auftritt mit einem Sieg belohnt wird, hätte ihn der Kreveser SV allemal verdient. Das mutige Spiel des KSV endete in der Fußball-Landesliga am Sonnabend aber nur 1:1 (1:0)-Remis.

Dass die Kreveser gegen eine Spitzenmannschaft, den SV Irxleben, spielten, fiel nicht weiter auf. Der KSV kämpft um den Klassenverbleib und bewies am Sonnabend, dass er diesen erreichen kann.

Nur das Gegentor machte Krevese einen Strich durch die Rechnung. Der KSV ließ sich seine prekäre Situation nicht anmerken und hatte vor allem in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. Sie agierten und reagierten nicht nur. Die Irxlebener kamen mit diesen Krevesern sichtlich nicht klar. Statt souverän zu spielen, fiel ihnen phasenweise nicht mehr ein, als zu Kontern.

Aus dieser Stellung musste der KSV in Durchgang zwei mehr kommen. Denn der SVI erhöhte sofort nach dem Beginn der zweiten Spielhälfte den Druck und fuhr seine Angriffe. Allzu oft wählte Irxleben dabei allerdings das Mittel der langen Bälle, die in der gut organisierten Kreveser Defensive sehr gut aufgehoben waren. Die Gastgeber schmissen sich in jeden Ball und versuchten, ohne Angst, wie schon in Halbzeit eins, nach vorne zu kommen.

Ein Konter hätte das vielleicht befreiende 2:0 bringen können. Doch Marius Weihrauch scheiterte frei vor dem Gästetorwart. Weihrauch, nach Doppelpass mit Jann Grünwald kurz vor dem Halbzeitpfiff Torschütze zum 1:0, hätte seinen zweiten Treffer erzielen können. Es kam, wie es kommen konnte: Der SVI traf noch zum Ausgleich. Immerhin, es kam nicht schlimmer, denn die Einstellung des KSV stimmte an diesem Nachmittag. Der nur eine Punkt bringt Krevese nur bedingt weiter. Am kommenden Spieltag wird die Aufgabe nicht leichter. Der KSV muss am Sonnabend bei Stahl Thale ran. Vor der nächsten Partie halten die Kreveser Anschluss an den ersten Nichtabstiegsplatz.

Mit einem Sieg gegen die Irxlebener wäre das rettende Ufer sogar schon erreicht gewesen. Doch Mut wird nicht immer belohnt.

• Tore: 1:0 Marius Weihrauch (45.), 1:1 Sören Schott (74.). Schiedsrichter: Felkel (Salzwedel). Zuschauer: 137.

Von Benjamin Post

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare