FUSSBALL – LANDESLIGA Huch-Tor genügt zum 1:0 über Blankenburg

Möringer SV erstmals zu Null

Philipp Dieckmann (Trainer Möringer SV)
+
Philipp Dieckmann (Trainer Möringer SV)

Möringen – Philipp Dieckmann und sein Möringer SV konnten am Sonnabend nach schweren 90 Minuten aufatmen. Patrick Huch erzielte beim 1:0 (0:0) im LandesligaHeimspiel über den Blankenburger FV das einzige Tor.

„Mich freut es, dass meine Mannschaft es geschafft hat, zu Null zu spielen. Defensiv standen wir gut, haben wenig zugelassen. Die waren meiner Meinung nach auch sehr ideenlos“, sagte Dieckmann über die erste Partie ohne Gegentreffer.

Blankenburg probierte es zu Beginn mit spielerischen Lösungen. Diese wurden in der Folge aber eingestellt. Hohe Bälle auf Maik Effler und Co. waren die Devise. Möringens Fabian Ehricke und Steffen Kumpe köpften die Hereingaben aus dem Strafraum oder hatten den Fuß dazwischen. Martin Hillen näherte sich per Kopf an (7.). Auf der anderen Seite scheiterten Kevin Beyer und Tim Reiter per Doppelchance (9.).

Die Dieckmann-Elf wurde nach den ersten zehn Minuten aktiver. „Wir haben hier zeigen wollen, dass letzte Woche ein extrem großer Ausrutscher war“, freute sich Dieckmann über die positive Reaktion auf das 1:4 beim TuS Magdeburg-Neustadt vor Wochenfrist. Bacary Bamba, einzige MSV-Sturmspitze im 4-1-4-1, wurde gut freigespielt – Pfosten (20.). Es sei schade, dass er sich damit nicht belohnt habe, bescheinigte Dieckmann seinem Spieler allgemein eine gute Leistung.

Blankenburg stand kompakt und tauchte nur ein weiteres Mal vor dem Tor auf. Hillen schoss vorbei (31.). Vor der Pause blieb Möringen die Führung verwehrt, als Beyer auf Huch querlegte. Dessen Abschluss wurde vor der Linie geklärt. Trotz besserer Möglichkeiten ging der MSV torlos in die Kabine.

Nach dem Wiederanpfiff passierte zunächst nicht viel. Daniel Stelter bekam im MSV-Tor bis auf eine Aktion nichts zu tun (54.). Die Gäste fanden weiterhin keine Mittel, um gefährlich zu werden. Ehe die Partie drohte komplett zu verflachen, zeigte Huch zweifach Präsenz in der Offensive. Möringens Nummer 20 wurde nach Bamba-Zuspiel gestört und verzog später aus der Drehung (70.). Kurz darauf scheiterten Aaron Kaul (71.) und Beyer (75./vorbei).

Dann folgte die Erlösung nach einer Ecke: Beyer spielte halbhoch auf den ersten Pfosten, wo Huch gedankenschneller war und zum 1:0 traf. „Patrick Huch ist super eingelaufen und hat super vollstreckt“, zeigte sich Dieckmann über die gelungene Eckballvariante erleichtert. Als Axel Jaeger danach mit Gelb-Rot vom Platz flog, wurde es zum Schluss spannend. Doch auch diese Phase überstand der MSV schadlos.

Tor: 1:0 Patrick Huch (81.).

Möringer SV: Stelter - Jeding, Ehricke, Kumpe, Jaeger - S. Ziesmann - Beyer, Huch, Kaul, Reiter (90.+3 Wendt) - Bamba (75. Eggert).

Zuschauer: 56.

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Axel Jaeger (86./Möringer SV).

VON PATRICK NOWAK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare