Handball-Sachsen-Anhalt-Ligist SG Seehausen startet mit Trainer-Trio in die Saison

Mitmachen und gewinnen

+
Vor dem Abwurf: Seehausen um Philipp Arndt hat nicht nur einen neuen Trainer, sondern drei – und die spielen auch noch mit beim Sachsen-Anhalt-Ligisten.

Seehausen. Nicht ein Trainer wird die Handballer der SG Seehausen durch die Vorbereitung auf die kommende Saison scheuchen. Die SGS wird am Freitag gleich mit einem Trainer-Trio seine Übungseinheiten auf die Spielzeit 2015/2016 in der Sachsen-Anhalt-Liga beginnen.

Kapitän Benjamin Mittag, Alexander Söhnel und Matthias Spöttle werden die Mannschaft trainieren. „Wir bringen alle Erfahrung mit“, sagt Mittag (28).

Eine neue Situation für das spielende Trio. „Wir können da ganz gut mit umgehen“, schätzt der Spielmacher ein. Söhnel, Spöttle und Mittag stehen mit ihren Kollegen auch weiterhin auf der Platte – und können ab Freitag gleich in die Vollen gehen. Seit zwei Wochen arbeiten die Seehäuser schon mit einem individuellen Trainingsplan, konditionell soll der „grobe Schliff gesetzt sein“, erklärt Mittag. Sechs Wochen haben Mittag und Co. Zeit, das Team auf die nächste Runde in der fünften Liga zu präparieren. In der intensiven Trainingsphase kommt es etwa auch zu einem Testspiel gegen den Verbandsliga-Aufsteiger HV Lok Stendal, auf den Punkt fit muss die SGS am 6. September um 17 Uhr sein.

In der ersten Runde um den Landespokal steht ein Derby an: beim Verbandsligisten HSG Osterburg. Sechs Tage später folgt der Punktspielstart gegen den HV Wernigerode. Das Trio wird für die neuen Aufgaben einen nahezu unveränderten Kader zur Verfügung haben. [...]

Von Benjamin Post

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der Printausgabe der Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare