Lok-Jungs ohne Probleme

Elias Tembe (l.) steuerte stattliche 13 Treffer zum Sieg des HV Lok bei. Foto: Buchholz

tha/cbu Beetzendorf. Die Stendaler C-Jugend-Handballer haben am Sonntag bei der SG Neuferchau/Kunrau ihren vierten Sieg in Serie in der Nordliga gefeiert. Mit 47:12 (25:6) fiel das Ergebnis mehr als deutlich aus.

Gegen einen schwachen und verunsicherten Gegner fanden die Gäste aus der Ostaltmark sofort in die Partie und machten schon frühzeitig Nägel mit Köpfen. Jeder Spieler setzte das um, was vor dem Spiel besprochen wurde. So verwunderte die exzellente Mannschaftsleistung nicht so sehr. Bereits zur Pause lag Stendal uneinholbar mit 25:6 in Front.

Nach der Halbzeit konnte Trainer Andreas Mahlich dann auch seinen Reservisten zu mehr Einsatzzeiten verhelfen. Die dankten es ihm, in dem sie sich problemlos in das gute Spiel einfügten. Am Ende des Tages hatte bis auf die beiden Keeper jeder Lok-Spieler sein Tor erzielt, was den Jungs einen tollen 47:12-Sieg bescherte. Mit diesem Erfolg stehen die Stendaler jetzt bei 8:4-Punkten und haben den Anschluss an das obere Tabellendrittel gehalten.

HV Lok Stendal: Bohnhage, Ciesielski – Donner (1 Tor), Bocksberger (1), Pfeiffer (7), Erdmann (1), Engel (5), J. Tembe (1), Herzog (5), Rietz (1), Krähe (13), Tembe (13).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare