3:0 gegen TuS Bismark

Lok Stendal neuer Masters-Champion!

+
"Wir haben das Ding!" Der 1. FC Lok Stendal feiert seinen Sieg bei den 24. Altmark-Masters.

ri Beetzendorf. Der Favorit holt den Pott! Nach dem SSV Gardelegen sichert sich beim 24. Altmark-Masters am 3. Januar in der Beetzendorfer Sporthalle der 1. FC Lok Stendal den heiß begehrten Pokal.

Alle Fotos vom 24. Altmark-Masters sind hier zu finden. Die Berichte dazu gibt's Montag in der Altmark-Zeitung. Und den kompletten Liveticker natürlich hier:

___

Video: Das Finale in voller Länge

19:10 Uhr: Vielen Dank für das Lesen unseres Livetickers. Das erste große Fußballturnier des Jahres 2015 ist vorbei. Wir wünschen allen Mannschaften ein erfolgreiches Sportjahr!

19:09 Uhr: Der große Moment ist da: Lok Stendal bekommt den Pokal! Herzlichen Glückwunsch!

19:07 Uhr: FSV Havelberg gewinnt für den dritten Platz 200 Euro Preisgeld, Der TuS Schwarz-Weiß Bismark bekommt für den Vizetitel 300 Euro.

19:05 Uhr: Der beste Torschütze ist mit sieben Toren Benedikt Nellessen.

19:05 Uhr: Der Spieler des Turnieres ist Christoph Grabau vom TuS Bismark. Ein kleines Trostpflaster für den unterlegenen Finalgegener der Stendaler.

19:04 Uhr: Alexander Schulz, Keeper von Medizin Uchtspringe, wird Torwart des Turnieres.

19:00 Uhr: In diesen Minuten findet die Siegerehrung statt. Die Stimmung bei den Spielern ist gelassen. Bei den Bismarkern lächelt man mittlerweile wieder. Gleich dürfen die neuen Champins ihren gewonnenen Pokal in die Höhe stemmen. Doch vorher kommen die Spielerehrungen, die da wären: der beste Torhüter, der beste Feldspieler und der erfolgreichste Torschütze des 24. Altmark-Masters.18:54 Uhr: Der Favorit sichert sich den Sieg beim 24. Altmark-Masters! Jubel bei Lok, bei Bismarkern hängen die Köpfe.

18:53 Uhr: Aus! Lok holt den Titel!

18:53 Uhr: 3:0 für Lok: Benedikt Nellessen trifft nocheinmal.

18:51 Uhr: 2:0 für Lok durch Vincent Kühn.

18:50 Uhr: Es sieht nach dem Titel für Lok aus.

18:49 Uhr: Lok führt immer noch 1:0 durch das Eigentor von Carlo Rämke.

18:47 Uhr: Bismark steht gut in der Abwehr.

18:45 Uhr: Nur noch fünf Minuten zu spielen. Was nun, Lok?

18:41 Uhr: 1:0 für Bismark durch Carlo Rämke!

18:40 Uhr: Nun das FINALE!!

18:38 Uhr: AUS! Havelberg gewinnt 6:4 im Neunmeterschießen!
4. Schuss Uchtspringe: DER TORWART HÄLT!!!
4. Schuss Havelberg: TOR! 4:2!
3. Schuss Uchtspringe: PFOSTEN! Weiterhin 3:2 für Havelberg!
3. Schuss Havelberg: TOR! 3:2!
2. Schuss Uchtspringe: TOR! 2:2!
2. Schuss Havelberg: TOR! 2:1!
1. Schuss Uchtspringe: TOR! 1:1!
1. Schuss Havelberg: TOR! 1:0!

18:33 Uhr: 2:2 und das Spiel endet! Der 3. Platz wird im Neunmeterschießen entschieden!

18:32 Uhr: WIEDER DER AUSGLEICH!! 40 Sekunden vor Schluss trifft Uchtspringe erneut! Christoph Scheel war es!!!

18:30 Uhr: HAVELBERG FÜHRT! Marcus Bröker trifft zum 2:1.

18:27 Uhr: DER AUSGLEICH! Domenico Schlurike macht das Tor.

18:24 Uhr: TOR! Marcel Brinkmann bringt seine Uchtspringer in führung.

18:20 Uhr: Los geht's mit dem kleinen Finale! Uchtspringe trifft auf Havelberg!

Blick auf die Torschützenliste:

6 Tore: Simon Bache, SSV Gardelegen
6 Tore: Benedikt Nellessen, Lok Stendal
4 Tore: Toni Leppin, FSV Havelberg
4 Tore: Jürgen Betker, FSV Havelberg

Finale des 24. Altmark-Masters:

1. FC Lok Stendal - TuS Schwarz-Weiß Bismark

Spiel um Platz 3:

Medizin Uchtspringe - FSV Havelberg

___

FINALE! Der 1. FC Lok Stendal besiegte den FSV Havelberg mit 5:1 und zieht ins Endspiel ein. Dort wartet der TuS Schwarz-Weiß Bismark.

18:07 Uhr: SCHLUSS! Nils Breda macht noch das 5:1, aber das ist nur noch Ergebniskosmetik. Somit stehen die finalen Paarungen fest! Die Stendaler Kicker kämpfen in der 24. Auflage des Altmark-Masters gegen TuS Schwez-Weiß Bismark. Beide Teams haben das Turnier schoneinmal gewonnen.

18:03 Uhr: Franz Erdmann trifft ebenfalls. 4:1 für Lok Stendal.

18:03 Uhr: Vincent Kühn trifft für Lok Stendal! 3:1!

17:57 Uhr: ERNEUTE FÜHRUNG für die Stendaler! Nils Breda war es.

17:56 Uhr: TOR FÜR HAVELBERG! 1:1 durch Toni Leppin!

17:55 Uhr: TOR FÜR STENDAL! Benedikt Nellessen trifft zum 1:0.

17:54 Uhr: Nun wird der Finalgegner vom TuS Schwarz-Weiß Bismark ausgespielt. Der FSV Havelberg und der 1. FC Lok Stendal bewerben sich um den Platz.

17:53 Uhr: DRÜBER! Uchtspringe haut den Ball bei 1,1 Sekunden Restzeit über die Latte! Ärgerlich! Bismark zieht somit ins Finale ein!

17:52: TOR FÜR BISMARK! Doch nichts mit der Überraschung? Es steht 3:4! Michael Metzger macht es.

17:51 Uhr: AUSGLEICH!!!! EINE MINUTE VOR SCHLUSS!!! Uchtspringes Manuel Stoppa macht das 3:3!

17:50: Uchtspringe kommt ran! Michael Metzger und Carlo Rämke verkürzen auf 2:3.

17:47 Uhr: Sollte Medizin Uchtspringe in den vergangen vier Minuten noch den Ausgleich schaffen, wird es nach Ablauf der zwölf Minuten Spielzeit direkt ein Neunmeterschießen geben. Dazu fehlen den Medizinern allerdings drei Tore...

17:44 Uhr: Bismark führt nach sechs Minuten mit 3:0. Der Torschütze heißt Daniel Burkhart.

17:43 Uhr: 2:0 für TuS Bismark! Carlo Remke netzt ein.

17:40 Uhr: TOR! Michael Metzker schießt das 100. Turniertor und bringt seine Bismarker in Führung.

17:37 Uhr: Los geht's im ersten Halbfinale, Uchtspringe gegen Bismark!

Die Halbfinals

SV Medizin Uchtspringe - TuS Schwarz-Weiß Bismark

FSV Havelberg - Lok Stendal

___

17:36 Uhr: Damit stehen die Halbfinals fest!

17:34 Uhr: AUS! Lok Stendal gewinnt durch ein weiteres Tor mit 4:2 gegen starke Tangermünder.

17:33 Uhr: Die letzte Minute läuft im letzten, spannenden Halbfinale!

17:32 Uhr: GEGENSCHLAG! Jonas Lehmann verkürzt erneut für Tangermünde! 3:2!

17:31 Uhr: Schon wieder Benedikt Nellessen! 3:1 für Stendal!  

17:28 Uhr: 96 Tore sind heute schon gefallen. Das 100. Tor wird wieder mit einem Fässchen Bier belohnt.

17:27 Uhr: TATSÄCHLICH! Saxonia Tangermünde verkürzt auf 1:2! Der Torschütze heißt Per-Erik Lange.

17:26 Uhr: Saxonia hat die größten Fans im Publikum. Von der Tribüne kommen Gesänge und Schlachtrufe. Ob Tangermünde das Spiel drehen kann? Der Favorit führt sechs Minuten vor Schluss...

17:24 Uhr: 2:0 für LOK! Wieder ist Benedikt Nellessen erfolgreich. Für die Tangermünder gehen langsam die Lichter aus...

17:22 Uhr: TOR FÜR STENDAL! Benedikt Nellessen erzielt seinen dritten Turniertreffer und bringt die Stendaler mit 1:0 in Führung. Zehn Minuten bleiben dem Landesligisten aus Tangermünde, das Spiel zu drehen.

17:20 Uhr: Tangermünde und Stendal bestreiten das letzte Viertelfinale. Da beide Mannschaften mit roten Trikots antreten, streiten sich die Kapitäne in einem Schere-Stein-Papier-Duell, wer die Leibchen überziehen muss. Es trifft die Tangermünder.

17:18 Uhr: Noch 44 Sekunden und ein weiterer Doppelschlag für Havelberg! Toni Leppin und Jürgen Betker machen den Deckel drauf.

17:16 Uhr: Anschlusstreffer! Tino Krüger verkürzt für seine Kreveser auf 2:1.

17:09 Uhr: Mit sechs Treffern ist Simon Bache vom SSV 80 Gardelegen weiterhin der erfolgreichste Torschütze des 24. Altmark-Masters. Da sein Team im Viertelfinale ausgeschieden ist, versucht Jürgen Betker vom FSV Havelberg anscheinend, aufzuholen. Mittlerweile hat er drei Treffer auf dem Konto, genauso wie sein Teamkollege Markus Bröker. Weiterhin drei Treffer hat Markus Becker von den bereits ausgeschiedenen Arneburgern.

17:10 Uhr: Havelberg führt! Durch einen Doppelschlag von Benjamin Döring und Jürgen Betker führt ihr Team 2:0.

17:07 Uhr: Krevese im doppelten Pech! Erst rettet ein Havelberger mit einem Flugkopfball auf der Linie, dann hindert das Lattenkreuz daran, in Führung zu gehen.

17:05 Uhr: Bismark ringt den Titelverteidiger nieder und zieht ins Halbfinale ein! Weiter geht's mit dem Spiel Kreveser SV gegen den FSV Havelberg.

17:04 Uhr: GARDELEGEN KOMMT RAN! 3:2 und noch 37 Sekunden zu spielen! Wer war's? Simon Bache!

17:01 Uhr: Dreieinhalb Minuten vor Schluss macht Bismark das 3:1. Der Torschütze heißt Michael Metzger.

16:58 Uhr: Ärgerlich! Gardelegen bringt sich durch ein Eigentor in Rückstand. Noch sind sechs Minuten zu spielen.

16:56 Uhr: AUSGLEICH! Bismark fackelt nicht lange und zieht dank Julian Müller gleich.

16:55 Uhr: FÜHRUNG FÜR GARDELEGEN! Und wer war es wohl? Natürlich Simon Bache! Mit fünf Toren ist er auf dem besten Wege, Torschützenkönig zu werden.

16:52 Uhr: Gardelegen trifft zwei mal den Pfosten. Glück für die Bismarker. 

16:49 Uhr: Der erste Halbfinalist steht fest! Medizin Uchtspringe gewinnt 2:1 gegen Rot-Weiß Arneburg. Im zweiten Viertelfinale spielen nun der  ungeschlagene TuS Bismark gegen den Titelverteidiger aus Gardelegen.

16:48 Uhr: ERNEUTE FÜHRUNG FÜR UCHTSPRINGE! Mathias Lenz macht eine Minute vor Schluss das 2:1. Jetzt wird das Spiel hitzig!

16:47 Uhr: TOR für Arneburg! Christopher Bünning trifft aus rund zwölf Metern links unten ins Eck.

16:44 Uhr: Vier Minuten vor Schluss steht es weiterhin 1:0 für Uchtspringe. Selbige traf soeben den Pfosten, die Arneburger haben aus der Ferne den Latte abgeschossen.

16:37 Uhr: TOR für Uchtspringe! Norman Horak bringt seine Mannschaft mit 1:0 in Führung.

16:35 Uhr: 745 Zuschauer sehen nun in der Beetzendorfer Sporthalle die K.O.-Spiele. Beginnen werden Uchtspringe und Arneburg.

Die Viertelfinals

Medizin Uchtspringe - Rot-Weiß Arneburg

TuS Schwarz-Weiß Bismark - SSV 80 Gardelegen

Kreveser SV - FSV Havelberg

Saxonia Tangermünde - 1. FC Lok Stendal

Stand nach der Vorrunde

Gruppe A

Team Spiele Punkte Tore
1 Medizin Uchtspringe 3 7 7:5
2 Kreveser SV 3 5 6:5
3 SSV 80 Gardelegen 3 4 7:6
4 SV Blau-Gelb Goldbeck 3 0 5:9

Gruppe B

Team Spiele Punkte Tore
1 TuS Schwarz-Weiß Bismark 3 9 8:2
2 Saxonia Tangermünde 3 4 5:5
3 FSV Heide Letzlingen 3 2 6:7
4 VfL Kalbe 3 0 4:9

Gruppe C

Team Spiele Punkte Tore
1 1. FC Lok Stendal 3 9 11:3
2 FSV Havelberg 3 6 10:9
3 Rot-Weiß Arneburg 3 3 8:8
4 SV Grieben 3 0 3:12

Gefettete Mannschaften stehen im Viertelfinale.

___

16:17 Uhr: Das war die Vorrunde! Arneburg qualifiziert sich als zweitbester Gruppendritter für das Viertelfinale!

16:15 Uhr: Christopher Bimmig macht das 5:1 zwei Minuten vor Schluss. Das 80. Tor des Turnieres war das. Somit geht das vierte Bierfass nach Arneburg!

16:14 Uhr: Die Arneburger lassen sich das nicht gefallen: 4:1 durch Marcus Becker!

16:12 Uhr: Dämpfer für die Arneburger: SV Grieben kann den Anschlusstreffer erzielen. Schuld daran hat Thomas Eckstädt.

16:10 Uhr: Sie wollen ins Viertelfinale! Arneburg macht zwei weitere Treffer! Danny Kiefel Marco Pawellek treffen zum 2:0 und 3:0 nach sechs Minuten.

16:08 Uhr: Daniel Blume macht das 1:0 für Arneburg! Damit wären die rot-weißen Kicker im Viertelfinale. Noch sind aber acht Minuten zu überstehen...

16:07 Uhr: Trotz kochender Stimmung haben die Sanitäter bis jetzt einen relativ ruhigen Tag. Bis auf eine Frau, die über Bauchschmerzen klagte und ein Spieler, der sich ein Bein verdrehte, gibt es keine größeren Vorkommnisse.

16:05 Uhr: Nun wird der Gruppendritte gesucht: Rot-Weiß Arneburg muss sich gegen den SV Grieben behaupten.

16:05 Uhr: Stendal ist Gruppensieger! Havelberg wird Zweiter in Gruppe C.

16:03 Uhr: D as zweite Torwarttor des 24. Altmark-Masters: Kevin Hochmüller trifft für die Havelberger. Damit hat er schon zwei Tore auf seinem Konto, die er beide von der Mittellinie aus machte. Respekt!

16:01 Uhr: Das könnte der Gruppensieg sein: Stendal macht das 4:2 durch Martin Gebauer.

15:58 Uhr: Der Verbandsligist dreht das Spiel. Steven Schubert macht das 3:2.

15:56 Uhr: Ausgleich! 2:2! Benedikt Nellessen bringt Lok wieder ins Spiel.

15:55 Uhr: 2:0 für den FSV Havelberg! Toni Leppin macht's. Doch Lok Stendal schlägt zurück: Franz Erdmann erzielt das 2:1.

15:54: Stendal kassiert seinen ersten Gegentreffer! Havelberg geht dank Markus Brökert mit 1:0 in Führung, allerdings zeigt die Uhr noch knapp neun Minuten an.

15:53 Uhr: Stendal und Havelberg sind bereits im Viertelfinale. Beide Teams kämpfen nun um den Gruppensieg.

15:51 Uhr: Jubel bei den Saxonia-Fans: Tangermünde rettet den Punkt über die Zeit! In Gruppe C geht es jetzt mit Lok Stendal gegen FSV Havelberg weiter.

15:49 Uhr: Da ist der Ausgleich! Michael Fraß macht das 2:2!

15:47 Uhr: Anschlusstreffer! Andy Borchert trifft für Saxonia Tangermünde.

15:46 Uhr: 2:0 für die Letzlinger! Fabian Schlamann macht den Treffer.

15:39 Uhr: Heide Letzlingen führt mit 1:0 durch Felix Beling.

15:36 Uhr: Saxonia Tangermünde trifft jetzt auf Heide Letzlingen.

15:35 Uhr: Das dürfte die Entscheidung gewesen sein: Bismark macht gegen die Kalbenser das 3:0 durch Carlo Rämke. Das 4:0 folgt auch noch: Christoph Grabau macht's.

15:30 Uhr: Daniel Burkhardt erhöht auf 2:0.

15:27 Uhr: Bismark führt durch Jakob Fleischmann.

15:24 Uhr: In Gruppe B treffen nun TuS Bismark und VfL Kalbe/Milde aufeinander.

15:23 Uhr: 2:2 endet das letzte Spiel in Gruppe A. Somit haben sich Uchtspringe, Krevese und Gardelegen für das Viertelfinale qualifiziert. Blau-Gelb Goldbeck muss die Koffer packen.

15:21 Uhr: 59 Tore sind bisher beim 24. Altmark-Masters gefallen. Das 60. Tor wird wieder mit einem Fass Wittinger prämiert.

15:20 Uhr: Auf den Rängen toben die Fans des Kreveser SV! Philip Noack macht das 2:2!

15:19 Uhr: Krevese macht den Anschlusstreffer! Ein Eigentor macht das spiel wieder spannend.

15:12 Uhr: Uchtspringe führt! Torschütze zum 1:0 ist Christoph Scheel. Das 2:0 folgt direkt durch Manuel Stoppa.

15:09 Uhr: Es bleibt beim 4:2. Gardelegen qualifiziert sich über den dritten Platz für das Viertelfinale. Nun spielen Krevese und Uchtspringe den Gruppensieg aus. Beide Teams sind somit ebenfalls im Viertelfinale.

15:06 Uhr: SCHON WIEDER! Simon Bache macht das 4:2 gegen Blau-Gelb Goldbeck. Bache hat nun bereits vier Tore geschossen.

15:05 Uhr: BACHE!!! WIEDER IST ES SIMON BACHE!!!  3:2 für den SSV Gardelegen! Simon Bache führt nun mit drei Toren die Torschützenliste an.

15:04 Uhr: WIEDER WIRD ES SPANNEND! Noch vier Minuten zu spielen und Goldbecks Philip Lauck schießt das 2:2.

15:02 Uhr: Und wieder trifft Gardelegen! Simon Bache bringt seine Jungs in Führung.

15:00 Uhr: Hoffnung für Gardelegen: Der amtierende Champion macht das 1:1. Der Torschütze ist Kasten Müller.

14:58 Uhr: Tor für Blau-Gelb Goldbeck! Frank Fehse trifft nach drei Minuten zum 1:0.

14:54 Uhr: Aus! Havelberg gewinnt auch sein zweites Vorrundenspiel. Damit sind in Gruppe C Stendal und Havelberg sicher weiter. In Gruppe A kommt es nun zu einem Endspiel: Goldbeck und Gardelegen müssen beide gewinnen, um noch eine Chance auf das Viertelfinale zu haben.

14:53 Uhr: Danny Almeida verkürzt auf 3:2. Grieben hat noch 23 Sekunden für den Ausgleich.

14:51 Uhr: Marcus Bröcker setzt noch einen drauf! Der FSV Havelberg erzielt das 3:1.

14:49 Uhr: Havelberg dreht das Spiel! Jürgen Betker macht das 2:1.

14:46 Uhr: Havelberg erzielt den Ausgleich! Getrofen hat David Stamer.

14:43 Uhr: Grieben führt! Das Tor gemacht hat Max Häußler.

14:40 Uhr: Mit dem Schlusspfiff erzielt Niclas Buschke das 3:0 für Lok Stendal. Die Stendaler sind somit im Viertelfinale. Nun duellieren sich der SV Grieben und der FSV Havelberg.

14:33 Uhr: Artem Sikulskyi erhöht auf 2:0.

14:31 Uhr: Führung für den Verbandsligisten aus Stendal durch Nils Breda.

14:26 Uhr: Es bleibt beim 2:1 für die Tangermünder. Weiter geht's in Gruppe C mit Rot-Weiß Arneburg gegen Lok Stendal.

14:24 Uhr: Der Siegtreffer? Eine Minute vor Schluss Kann Saxonia Tangermünde das 2:1 erzielen. Andy Borchert trifft erneut.

14:19 Uhr: Das ist der Ausgleich! Für Saxonia trifft durch Andy Borchert.

14:15 Uhr: 1:0 für Kalbe/Milde! Das Tor gemacht hat Marcus Grieger.

14:12 Uhr: Bismark dreht das Spiel erfolgreich und gewinnt sein zweites Gruppenspiel. Weiter geht's mit Saxonia Tangermünde gegen VfL Kalbe/Milde.

14:09 Uhr: Bismark schießt alles ab, eine Minute vor Schluss sogar das gegnerische Tor! 2:1 Durch Christoph Grabau.

14:06 Uhr: Der Bismarker Carlo Rämke tunnelt den gegnerischen Torhüter und sorgt für das 1:1.

14:01 Uhr: Letzlingen macht das 1:0. Getroffen hat allerdings ein Bismarker.

13:59 Uhr: In Gruppe B treffen nun Letzlingen und Bismark aufeinander.

13:57 Uhr: JETZT WIRD ES SPANNEND! In der letzten Minute erhöht Krevese auf 3:1 durch Tino Krüger, doch Goldbeck trifft ebenfalls dank Philip Lauck. Weitere Tore fallen nicht. Es bleibt somit beim 3:2 für Krevese.

13:55 Uhr: Karsten Müller macht den Anschlusstreffer für Goldbeck. Es steht 3:1 für Krevese.

13:51 Uhr: Latte, Pfosten, eins zwei drei! Manuel Neumann erhöht nach einem Gewusel im Strafraum das 2:0 für den Kreveser SV.

13:47 Uhr: TOR für Krevese! Marius Weihrauch macht das 1:0.

13:46 Uhr: Das nächste Spiel in Gruppe A: Kreveser SV gegen Blau-Gelb Goldbeck.

13:43 Uhr: Zu früh gefreut! Uchtspringe macht kurz vor Schluss doch noch das 3:2. Torschütze war Norman Horak.

Da freuen sie sich noch: Tobias Thielitz (links, Nr. 10) erzielte das zwischenzeitliche 2:2 gegen Medizin Uchtspringe. Doch am Ende mussten sich die Titelverteidiger in der Neuauflage des Finalspiels geschlagen geben.

13:42 Uhr: 2:2!!! Tobias Thielitz bringt Gardelegen in der letzten Minute wieder ins Turnier.

13:40 Uhr: Der Gardelegener Thomas Müller macht den Anschlusstreffer. Weiterhin 2:1 für Uchtspringe.

13:39 Uhr: 2:0 für Uchtspringe! Simon Bache trifft.

13:37 Uhr: 1:0 für Medizin Uchtspringe! Zu spielen sind noch rund vier Minuten. Max von Stachelski erzielt die Führung.

13:34 Uhr: Dieses Duell ist das Vorjahresfinale, das der SSV Gardelegen mit einem furiosen 9:1 für sich entscheiden konnte.

13:30 Uhr: Auf geht's in die zweite Runde! Gardelegen trifft in Gruppe A auf Medizin Uchtspringe.

13:28 Uhr: Havelberg dreht das Spiel! Markus Bröker macht das 4:3! Die letzten Sekunden verstreichen, am Spielstand ändert sicht nichts mehr.

13:27 Uhr: Kevin Hochmüller macht das 3:3. Der Havelberger Keeper erzielt von der Mittellinie aus den Ausgleich.

13:23 Uhr: Es bleibt spannend! Toni Leppin verkürzt auf 2:3. Noch führt Arneburg...

13:22 Uhr: Wieder treffen die Arneburger! Und wieder ist es Markus Becker. Jetzt steht es 1:3.

13:21 Uhr: Nach sechs Minuten macht Jürgen Betker. den Anschlusstreffer für Havelberg. Neuer Spielstand: 1:2.

13:19 Uhr: Markus Becker erzielt das 2:0 für Arneburg. Das Tor ist das Zwanzigste des laufenden Turnieres und wird mit einem Fass Bier, gesponsert von der Wittinger Privatbrauerei, belohnt.

13:18 Uhr: Arneburg macht das 1:0 durch Stephan Boy.

13:16 Uhr: Nun starten auch die letzten Teams ins Turnier. FSV Havelberg spielt gegen Rot-Weiß Arneburg

13:15 Uhr: Mit dem Schlusspfiff erzielt Vincent Kühn sein zweites Tor und somit das 4:0 für Stendal.

13:10 Benedikt Nellessen erhöht auf 2:0 für dem Favoriten. Das 3:0 folgt im Anschluss durch Vincent Kühn.

13:08 Uhr: Führung für Lok Stendal! Artem Sikulskyi macht das 1:0.

13:07 Uhr: Nach fünf Minuten steht es noch 0:0. Grieben schlägt sich gegen den Verbandsligisten gut, konnte schon zwei gute Chancen erspielen.

13:03 Uhr: Jetzt kommen die Stendaler aufs Feld. Ihr Gegner ist der SV Grieben.

13:02 Uhr: UNGLAUBLICH! Rene Schäfer schießt drei Sekunden vor Schluss das 3:3! Kalbe/Milde holt sich somit doch noch einen Punkt.

13:01 Uhr: Führung für Letzlingen 49 Sekunden vor Schluss! Felix Belling bringt sein Team in Führung.

12:58 Uhr: Erneuter Ausgleich! Der Landesklassenvertreter Heide Letzlingen macht das 2:2, erneut ist Christian Wernecke der Torschütze.

12:57 Uhr: TOR! Kalbe/Milde macht das 2:1 durch Marcus Grieger. Sein Torjubel (er rutschte auf Knien über den Hallenboden) könnte schmerzhaft gewesen sein...

12:51 Uhr: Doppelschlag! Kalbe geht in Minute zwei durch Andy Zielke in Führung, Christian Wernecke gleicht für Letzlingen aus.

12:48 Uhr: Eine spannende Schlussphase nimmt sein Ende. Im nächsten Spiel trifft der Hallenkreismeister Kalbe/Milde auf Heide Letzlingen.

12:47 Uhr: Wieder die Führung für Bismark! Nur 22 Sekunden später steht es 2:1. Julian Müller macht das Ding.

12:47 Uhr: TOR!!! 1:1! Tangermünde erzielt 48 Sekunden vor Schluss den Ausgleich! Torschütze ist Ronny Kozik.

12:44 Uhr: Daniel Burkhardt macht das 1:0 für Bismark! Zwar wurde der Ball von einem Verteidiger entscheidend abgefälscht, doch die Turnierleitung schreibt Burkhardt das Tor gut.

12:43 Uhr: Saxonia Tangermünde erzielt zwar ein Tor, doch der Schiedsrichter gibt den Treffer nicht. Dem Tor ging ein Foulspiel zuvor.

12:41 Uhr: TuS Bismark hat deutich mehr Ballbesitz. Vor dem Strafraum der Tangermünder ist allerdings Schluss, sodass es nur Fernschüsse zu sehen gibt. Spielstand nach acht Minuten: 0:0.

12:35 Uhr: Bismark trifft nun in Gruppe B auf Tangermünde.

12:33 Uhr: Tor für Medizin Uchtspringe! 24 Sekunden vor Schluss erzielt Marcel Brinkmann das 2:1 und somit den Siegtreffer.

12:30 Uhr: Ausgleich! Mathias Lenz erzielt direkt im Anschluß das 1:1.

12:30 Uhr Jetzt Aber! Blau-Gelb Goldbeck geht dank Daniel Groß in Führung.

12:29 Uhr: Nach acht Minuten steht es noch immer 0:0. Beide Teams schenken sich nichts.

12:23 Uhr: Das zweite Spiel des Tages ist ein Landesklassenduell. Goldbeck belegte letzte Woche beim Soccercup in Gardelegen den zweiten Platz. Vielleicht ein kleiner Vorteil...

12:19 Uhr: Punkteteilung im Eröffnungsspiel. Weiter geht es mit dem Spiel Goldbeck gegen Uchtspringe.

12:18 Uhr: Die letzte Minute läuft. Noch steht es 1:1.

12:14 Uhr: Ausgleich! Simon Bache trifft drei Minuten vor Schluss für Gardelegen.

12:11 Uhr: Gardelegen erhöht den Druck. Simon Bache scheitert aus zwei Metern am Kreveser Torhüter.

12:08 Uhr: TOOORR! Der Kreveser SV geht nach zwei Minuten durch Marius Weihrauch in Führung.

12:06 Uhr: Los geht's! Titelverteidiger SSV Gardelegen und der Kreveser SV eröffnen das 24. Altmark-Masters.

12:00 Uhr: Die Mannschaften laufen ein und präsentieren sich den Zuschauern. Der Kreveser SV und Saxonia Tangermünde haben die meisten Fans auf der Tribüne.

11:55 Uhr: Noch fünf Minuten bis zum Anstoß! Die Spieler räumen das Feld und begeben sich zu einer letzten Besprechung in ihre Kabinen.

Video: Das Einlaufen der Mannschaften

Die Halle füllt sich, das Warmmachen ist im vollen Gange.

11:35 Uhr: Die Halle füllt sich. An der Tageskasse sind noch Tickets erhältlich. Wer das Spektakel aus nächster Nähe mitverfolgen will, sollte sich also sputen. Für alle Anderen wird es hier die aktuellen Zwischenstände geben.

11:28 Uhr: Herzlich Willkommen zum Liveticker des 24. Altmark-Masters in der Beetzendorfer Sporthalle. Heute wird der Nachfolger des Vorjahressiegers aus Gardelegen gesucht.

Die Gruppen:

Gruppe A:
SSV Gardelegen (Titelverteidiger/Landesklasse)
Kreveser SV (Landesliga)
Blau-Gelb Goldbeck (Landesklasse)
Medizin Uchtspringe (Landesklasse)

Gruppe B:
TuS Bismark (Landesliga)
Saxonia Tangermünde (Landesliga)
VfL Kalbe (Hallenkreismeister Altmark West)
Heide Letzlingen (Landesklasse)

Gruppe C:
1. FC Lok Stendal (Verbandsliga)
SV Grieben (Hallenkreismeister Altmark Ost)
FSV Havelberg (Landesklasse)
Rot-Weiß Arneburg (Landesklasse)

Fotos vom 24. Altmark-Masters

Das 24. Altmark-Masters in Bildern, Teil 1

Das 24. Altmark-Masters in Bildern, Teil 2

Das 24. Altmark-Masters in Bildern, Teil 3

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare