Fußball: FSA verkündet Ligen für 2015/16 – Gleich vier neue Gegner für Lok Stendal

Keine reine „Altmarkstaffel“ mehr

+
Während Christian Palutke (links) und der FSV Heide Letzlingen in der Landesliga auf Torejagd gehen, spielen Marcus Behrends und der SV Grün-Weiß Potzehne in der Landesklasse.

Altmark/Magdeburg. Der Spielausschuss beim Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) hatte in diesem Jahr bei der Saisonplanung für die Spielzeit 2015/2016 einiges zu tun. Normalerweise ist die Zusammensetzung der einzelnen Staffeln ein Kinderspiel.

Aufsteiger spielen eine Spielklassse höher, Absteiger müssen eine Etage tiefer weitermachen. Und wer weder auf- noch absteigt, bleibt einfach, wo er ist. Doch diesmal stand der FSA bei der Frage „Wer spielt wo?“ vor vielen Problemen. Dennoch stehen die Staffeleinteilungen nun fest und wurden offiziell bekanntgegeben.

Die größten Veränderungen bei der Gegnerschaft erwarten demnach aus altmärksicher Sicht den 1. FC Lok Stendal in der Verbandsliga. Mit dem Halleschen FC II und dem MSV Preußen Magdeburg, die ihre Teams aus dem Spielbetrieb zurückgezogen haben, sowie dem FSV Barleben (Aufstieg in die Oberliga) und dem TSV Völpke (freiwilliger Rückgang in die Landesliga) verschwanden gleich vier Mannschaften aus der Liga. Der abgeschlagene Tabellenletzte der Saison 2014/15, Schönebecker SC, der bei einem Torverhältnis von 9:211 (!) lediglich einen Sieg (und den am grünen Tisch) verbuchte, darf weiter in der Verbandsliga bleiben. [...]

Von Michael Jacobs

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der Printausgabe der Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare