+++AZ-Blitz+++ 

Kehrtwende: Sachsen-Anhalt-Derby doch mit Fans

+
Die MDCC-Arena in Magdeburg.

dpa Magdeburg. Das Derby in der 3. Fußball-Liga zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem Halleschen FC wird nun doch mit Fans im Stadion stattfinden. Das Bauordnungsamt der Stadt Magdeburg stimmte dem Maßnahmenkatalog des 1. FC Magdeburg zu.

Dies berichtete heute zunächst die "Mitteldeutsche Zeitung". Somit ist der am Donnerstag wegen Sicherheitsbedenken verkündete Ausschluss der Öffentlichkeit wieder vom Tisch.

Bisher wurden rund 19 000 Tickets verkauft. "Wir haben heute gemeinsam mit unseren Fans Maßnahmen erarbeitet, um unsere Spiele auch zukünftig in unserem Stadion auszutragen", sagte FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik nach dem Treffen der Vereinsspitze mit Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper und Vertretern der Fan-Szenen. Am Donnerstag hatte der 1. FC Magdeburg angekündigt, dass das Spiel am Samstag (14 Uhr) aus Sicherheitsbedenken vor leeren Rängen ausgetragen wird. 

Grund war eine Nutzungsuntersagungsverfügung durch die Stadt Magdeburg als Stadioneigentümerin. Darin wird der Aufenthalt von Zuschauern in den Blöcken auf den Stadiontribünen untersagt. Beim Heimspiel gegen Hansa Rostock Anfang November hatten Messungen ergeben, dass die von hüpfenden Fans ausgelösten Schwingungen über der sogenannten Panikgrenze liegen, ab der ein subjektives Gefühl der Unsicherheit erzeugt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare