Tennis: 3. LK-Turnier beim TC Salzwedel / 34 Cracks am Start

Der Kampf um LK-Punkte

+
Ramon Dammert vertrat den gastgebenden TC Salzwedel in der Herrenkonkurrenz und landete in der Gruppe 1 auf Rang drei.

Salzwedel. Insgesamt 34 Spielerinnen und Spieler fanden sich am Wochenende auf der Tennisanlage des TC Salzwedel ein, um am 3. LK-Turnier der Jeetzestädter teilzunehmen. Dabei ging es vorrangig um wertvolle Leistungsklassen-Punkte.

Daher fanden auch einige Cracks aus Niedersachsen den Weg nach Salzwedel.

Die Herrenkonkurrenz wurde in drei Gruppen, getrennt nach Leistungsklassen-Punkten, ausgespielt. In der Gruppe 1 trafen mit Michael Seeber und Maximilian Pefestorff zwei Spieler der SG Einheit Stendal auf Ramon Dammert und Alexander Trapp vom gastgebenden TC Salzwedel. Während sich Seeber gegen Dammert sicher in zwei Sätzen (6:2, 6:1) durchsetzte, ging es zwischen Pefestorff und Trapp richtig spannend zu. Am Ende hatte der Stendaler jedoch die Nase vorn und behielt mit 6:1, 2:6, 10:8 die Oberhand. Das Endspiel in dieser Gruppe wurde dann eine klare Angelegenheit, denn Michael Seeber ließ seinem Vereinskameraden keine Chance - 6:1, 6:1. Das kleine Finale gewann Ramon Dammert gegen Alexander Trapp mit 6:3, 6:1.

In der zweiten Gruppe waren lediglich drei Akteure vertreten, die im Modus „Jeder gegen Jeden“ spielten. Hier hatten schlussendlich Philipp Wille (SG Einheit Stendal) die Nase vorn, denn der Ostaltmärker gewann sowohl gegen Robert Lemke (TV Osterburg) als auch gegen Leon Schulz (TC Salzwedel).

Christian Siebert (TC Burg) behielt indes in der dritten Gruppe die Oberhand. Im Endspiel traf er auf Kay Mittendorf (TC Salzwedel), der sich zuvor gegen seinen Vereinskameraden Maik Schulz mit 6:1, 6:3 durchsetzte. Das Finale entschied Siebert dann mit 6:4 und 6:4 für sich. Im kleinen Finale setzte sich Maik Schulz gegen Christian Holthaus (TC Hankensbüttel) mit 7:6 und 6:3 durch.

Zwei Gruppen wurden bei den Herren 40 ausgespielt. In Gruppe 1 behielt Jens Uwe Berndt vom TC Salzwedel die Oberhand und verwies Frank Ristau (TC Stendal) sowie Mario Benz (TC Gardelegen) auf die Plätze. Lars Wasserscheidt (TC Hankensbüttel) traf im Finale der Gruppe 2 auf den Salzwedeler Frank Fischbeck und behielt deutlich mit 6:1 und 6:1 die Oberhand. Das kleine Finale entschied Heiko Gregor (TC Salzwedel) für sich und bezwang Timo Poetzsch (Einheit Stendal) mit 6:4 und 6:3.

Zwei Dreiergruppen kamen bei den Herren 50 zur Austragung. In der Gruppe 1 ließ Axel Jaeger (TC Salzwedel) seinen beiden Konkurrenten Manfred Knoll (TC Stendal) und Peter Gust (TC Salzwedel) keine Chance. Der Sieg in der zweiten Gruppe ging ebenfalls an den gastgebenden TCS, denn Bernd Dammert holte sich hier Platz eins, vor Horst Freidrich (TC Salzwedel) und Hans-Joachim Seeber (Einheit Stendal).

Bei den Damen waren indes nur vier Spielerinnen am Start. Zunächst kam es dabei zu zwei vereinsinternen Duellen. Während sich Katja Böttcher (Einheit Stendal) gegen ihre Vereinskollegin Cora Kaupke behauptete (4:6, 6:1, 11:9), setzte sich Katharina Märtens in einem Salzwedeler Duell gegen Mandy Kehrbaum mit 6:4 und 6:3 durch. Im Endspiel behielt dann Böttcher klar die Oberhand (6:0, 6:0), während Kaupke das kleine Finale ebenfalls deutlich für sich entschied.

In der Konkurrenz der Damen 40 trug Denise Benz vom TC Gardelegen den Sieg davon und verwies Ramona Kaupke sowie Cornelia Sauer (beide Einheit Stendal) auf die Plätze.

Ebenfalls nur drei Teilnehmer waren bei den U14-Junioren mit von der Partie. Dabei war der Salzwedeler Leon Brandt vom TCS praktisch chancenlos und musste Marc Soriano Sanchez (Braunschweiger THC) sowie Tobias Deicke (TC Halberstadt) den Vortritt lassen.

Von Tobias Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare