SG Beetzendorf/Immekath gewinnt ungeschlagen den Supercup der Frauen

Hallenfußball: Julia Hetfleisch mit Zaubertor

+
Die Fußballerinnen der SG Beetzendorf/Immekath um Trainer Ralf Schwotzer gewannen erneut den Hallensupercup der Altmark-Wendland-Liga.

Beetzendorf. Titelverteidiger SG Beetzendorf/Immekath hat erneut den Hallensupercup im Frauenfußball der Teams der Altmark-Wendland-Liga gewonnen.

In heimischer Umgebung ließen die Schützlinge von Trainer Ralf Schwotzer nur zum Auftakt beim 0:0 gegen Pretzier/Arendsee Punkte liegen, anschließend eilte das Team von Sieg zu Sieg.

Nach der Absage der Mannschaften vom TuS Woltersdorf und SG Breese/Hitzacker traten nur fünf Vertretungen im Modus „Jeder gegen Jeden“ an. Das neuformierte Team von Schwalbe Schwiesau war chancenlos. Torhüterin Sophie Maigatter verhinderte mit zahlreichen Paraden noch höhere Niederlagen und durfte daher am Ende die Auszeichnung für die „Beste Torhüterin“ des Turniers entgegen nehmen.

Da der SSV Gardelegen nach dem Sieg gegen Schwiesau deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb, machten drei Teams den Turniersieg unter sich aus. Das von der Qualität beste Turnierspiel zwischen Beetzendorf/Immekath und Walsleben/Rochau/Arneburg brachte die Entscheidung. Zu Beginn bestimmten die Ostaltmärkerinnen das Spiel, nutzen aber ihre Chancen nicht. Besser machten es die Gastgeberinnen. Julia Hetfleisch sorgte per Doppelschlag für die 2:0-Führung, Linda Meyer legte zum 3:0-Endstand nach. Der zweite Treffer war ein Zaubertor. Elegant hob Julia Hetfleisch den Ball über eine Gegenspielerin und zog dann volley ab. Walsleben/Rochau/Arneburg besiegte anschließend Pretzier/Arendsee durch zwei Tore von Sophia Voigtländer mit 2:1, Friederike Grant hatte zwischenzeitlich ausgeglichen, und sicherte sich damit Platz zwei.

Aufstellungen

• SG Beetzendorf/Immekath: Elfert - Kuhlicke, Meyer, Rossmeisel, Noth, Schulze, Landsmann, Borchert, Hetfleisch. • SG Walsleben/Rochau/Arneburg: Becker - Voigtländer, Prycia, Groß, Meyer. Schornick, Rihsmann, Rählert, Günther, Gotot-Vorlop. • SG Pretzier/Arendsee: Warnstedt - Grant, Kontzog, Krüger, Knust, Fritz, Gerke, Niedel, Hentsch, Schulze. • SSV Gardelegen: M. Schulze - Hahn, Kahl, Grothe, Gärtner, Riese, Ritzmann, I. Brückner, Pelka, A. Brückner, Wernecke, Assmann, T. Schulze. • Schwalbe Schwiesau: Maigatter - Jürges, Schmidt, C. Schulz, Wladarz, S. Schulz, Zerneke, Bachmann, Mertens.

Ergebnisse

Gardelegen - Schwiesau 8:1 Pretzier/A. - Beetzendorf/I. 0:0 Walsleben/R./A. - Gardelegen 5:2 Schwiesau - Pretzier/A. 1:3 Beetzendorf/I. - Walsleben/R./A. 3:0 Gardelegen - Pretzier/A. 0:4 Schwiesau - Beetzendorf/I. 0:4 Pretzier/A. - Walsleben/R./A. 1:2 Beetzendorf/I. - Gardelegen 4:1 Walsleben/R./A. - Schwiesau 7:0

Endstand

1. Beetzendorf/Immekath 11: 1 / 10 2. Walsleben/Rochau/A. 14: 5 / 9 3. Pretzier/Arendsee 8: 3 / 7 4. SSV Gardelegen 11:14 / 3 5. Schwalbe Schwiesau 2:22 / 0

Von Renee Sensenschmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare