5. Tangermünder Elbdeichmarathon: Viel ist geschafft, vieles noch offen

„Heiße Phase“ läuft

Die Organisation des 5. Elbdeichmarathons läuft mittlerweile zwar in gewohnten Abläufen, doch von Routine wollen (von links) Thomas Staudt (Orga-Chef), Klaus Schmekies, Kirsten Gille (beide vom Hauptsponsor E.ON-Avacon), Sven List sowie Bernd Ebert (beide Vereinsmitglieder des Tangermünder Elbdeichmarathons) nicht sprechen. Fotos (2): Lämmerhirt

Tangermünde. Am 15. April rückt der Hafen Tangermündes in den Blickpunkt zahlreicher Laufsportfreunde. An diesem Tag fällt nämlich der Startschuss für den diesjährigen, mittlerweile fünften, Elbdeich-marathon.

Die Mühlen der Verantwortlichen mahlen bereits seit September auf Hochtouren, das Organisations-Komitee ist rund um die Uhr beschäftigt. Nicht ohne Grund: Es haben sich zu dieser Großveranstaltung, Stand jetzt, bereits über 1000 Athleten angemeldet. „Wir rechnen mit bis zu 1500 Läufern insgesamt. Wenn diese Zahl erreicht ist, gibt es auch keine Anmeldungen mehr am Wettkampftag“, erklärt Vereinsmitglied Bernd Ebert. Eineinhalb Monate sind es noch bis zur Laufveranstaltung, die einen Marathon, den E.ON-Avacon-Halbmarathon, einen Zehn-Kilometer-Lauf sowie die beiden AOK-Schüler- beziehungsweise Kinder-Läufe umfasst. „Wir sind jetzt in der heißen Phase. Telefonieren mehrmals in der Woche. Von der Gewichtung her ist der Lauf auf Platz 94 bundesweit, in Sachsen-Anhalt sogar auf dem dritten Platz“, sagt Sven List, ebenfalls aus dem Verein. Grundsätzlich sind die Marathonis gut aufgestellt, jeder hat seine Aufgaben. Ein kleines Problem bleibt jedoch noch bestehen. „Wir brauchen noch mehr Fahrradfahrer, die sowohl vorne als auch hinten mitfahren. Sie sichern das Gesamtfeld ab“, sagt Orga-Chef Thomas Staudt. Der nur 14 Mitglieder starke Klub hat es geschafft, schon jetzt mehr als 100 Helfer zu akquirieren – eine enorme Zahl. Ebert: „Wir haben in Schulen, in den Dörfern oder via Internet diese Leute erreichen können.“ Weitere Infos: www.elbdeichmarathon.de

Von Timo Lämmerhirt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare