2. Fußball-Kreisklasse: Reserve von Weiß-Blau Stendal wartet weiter auf den ersten Zähler / Havelwinkel Warnau II bleibt vorn

Hattrick von Daniel Müller binnen 24 Minuten

Zusammenstoß zwischen Insels Torhüter Lars Blaschke und Philipp Tschiersch von der SG Krüden II/Groß Garz II. Foto: Gose

cba/cbu Altmark. Warnau II thront auch nach dem fünften Spieltag in der Fußball-Kreisklasse an der Spitze – dank eines Last-Minute-Sieges in Schinne. Hier die weiteren Partien:.

Eintracht Schinne – Havelwinkel Warnau II 1:2 (0:1). Gleich mit ihrer ersten Torchance gingen die Warnauer in Führung. Zwar erspielten sich die Gastgeber ebenfalls einige gute Möglichkeiten, doch der Ausgleich fiel erst in der 65. Spielminute. Kurz darauf scheiterte Florian Renger vom Elfmeterpunkt am Aluminium. Wenige Minuten vor Ende der Partie entschied der Warnauer Marcel Brinkmann mit seinem zweiten Treffer das Spiel zu Gunsten seiner Elf. Überschattet wurde die Partie von einer schweren Verletzung des Schinners Helge Pieper.

Tore: 0:1 Brinkmann (10.), 1:1 Rechenberg (65.), 1:2 Brinkmann (85.).

SG Krüden II/Groß Garz II – 1.FC Insel II 4:4 (3:2). In einer unterhaltsamen ersten Halbzeit gingen die Krüdener zügig in Führung. Dann wurden die Insulaner stärker und drehten das Spiel auf 2:1. Die Gastgeber schlugen erneut zurück – 3:2. Nach dem Seitenwechsel schafften die Platzherren dann eine Zwei-Tore-Führung. Doch die Insels Reserve kämpfte sich zurück ins Spiel und glich kurz vor Ende zum 4:4 aus.

Tore: 1:0 Schiffner (9.), 1:1 Ulbrich (32.), 1:2 Papproth (35.), 2:2 Schirsch (40.), 3:2 Reif (45.), 4:2 Witte (69.), 4:3 Ulbrich (74.), 4:4 Papproth (81.).

TuS Wahrburg II – Kickers Seehausen II 1:3 (0:2). Nach nur acht Minuten ging der Spitzenreiter aus Seehausen mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause erhöhten die Kickers dann auf 2:0. Die Entscheidung fiel in der 70. Minute durch ein Eigentor von Wahrburg.

Tore: 0:1 Botzelmann (8.), 0:2 Stepanek (40.), 0:3 ET (70.), 1:3 (86., Foulelfmeter).

SV Hohengöhren – 1. FC Insel II 5:0 (3:0). Gegen schlichtweg überforderte Gäste erspielten sich die Platzherren bis zur Halbzeitpause eine verdiente 3:0-Führung. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Gastgeber dann etwas gemächlicher angehen. Nach 90 Minuten endete eine einseitig geführte Partie mit einem aussagekräftigen 5:0.

Tore: 1:0 Seecker (5.), 2:0, 3:0 Brehmer (7., 25.), 4:0 Kallwitz (59.), 5:0 Pesenecker (70.).

Grün-Weiß Staffelde II – Weiß-Blau Stendal II 6:1 (4:1). Gegen zehn Stendaler hatte Grün-Weiß Staffelde II leichtes Spiel. Bereits beim deutlichen 4:1-Pausenergebnis hatte die Grün-Weiß-Reserve die drei Punkte im Sack.

Tore: 1:0, 2:0 Merowelli (3., 23.), 2:1 Trung Hieu Nguyen (30.), 3:1 Eigentor (34.), 4:1 Krause (36.), 5:1 Golz (54.), 6:1 Bose (66.).

Blau-Gelb Goldbeck III – Eintracht Walsleben II 1:3 (0:1). Zwar hatten die jungen Goldbecker eine Reihe an guten Chancen, doch die Eintracht-Zweite zeigte sich im Torabschluss einfach abgezockter, so dass der 3:1-Sieg für Walsleben II auch in Ordnung geht.

Tore: 0:1 Engelmann (27.), 0:2 Wendt (56.), 0:3 Engelmann (69.), 1:3 Kahlow (77.).

Freundschaft Schernebeck II – Klädener SV II 2:6 (1:4). Überragender Mann des Spiels war der Klädener David Müller. Innerhalb von 14 Minuten hatte er seinen lupenreinen Hattrick geschnürt. Die Schernebecker machten zwar über weite Strecken das Spiel, doch vor dem Tor versagten ihnen immer wieder die Nerven. Im zweiten Durchgang fand die Hintermannschaft kein Mittel gegen den Klädener Sturm. David Müller erzielte seine Tore vier, fünf und sechs.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Müller (10., 19., 24.) 1:3 Krone (29.), 1:4, 1:5 Müller (41., 77.), 2:5 Nagel (80.), 2:6 Müller (84.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare