Sparkassen-Cup

Goldbeck düpiert die Favoriten

+
Blau-Gelb Goldbeck stürmte völlig überraschend zum Turniersieg.

Goldbeck – Der SV Blau-Gelb Goldbeck hat am Sonnabend völlig überraschend die diesjährige Auflage des Sparkassen-Cups gewonnen. In eigener Halle startete die Mannschaft von Trainer David Rose als krasser Außenseiter, setzte sich aber mit viel Leidenschaft gegen die höherklassige Konkurrenz durch.

Ihr Husarenstück legten die Blau-Gelben im Halbfinale hin, als sie einen Unterschied von vier Spielklassen wett machten und Oberligist 1. FC Lok Stendal mit 4:2 aus dem Turnier warfen.

Im Endspiel folgte ein weiterer 4:2-Erfolg gegen den Rossauer SV, der wie Goldbeck als Kreisoberligist groß aufgespielt hatte. Der RSV hatte zuvor unter anderem Saxonia Tangermünde ausgeschaltet (2:1). Potenzielle Titelkandidaten wie der Möringer SV oder der TuS Wahrburg waren nicht über die Vorrunde hinaus gekommen.

Im Neunmeterschießen um Platz drei sicherte sich der 1. FC Lok Stendal zumindest noch einen Podestplatz, geht aber erstmals seit vielen Jahren ohne einen Titel aus der Hallensaison. Zum besten Spieler des Turniers wurde Niclas Buschke (Stendal) gewählt. Als bester Torhüter wurde Rossaus Maik Iglodan geehrt. Die Torjägerkanone sicherte sich Goldbecks Tobias Heyder, der vor allem im Endspiel den Unterschied ausmachte. Insgesamt kam der Angreifer auf fünf Treffer.

Von Tobias Haack

Goldbeck feiert Überraschungs-Sieg!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare