Handball – EHF-Cup: SC Magdeburg muss heute gegen Göpingen Tore aufholen

Das Gewinnen-Müssen

+
Das kann doch nicht wahr sein! Doch, Michael Haaß (hinten) und Finn Lemke müssen heute das Hinspiel aufholen.

Magdeburg. Das Gewinnen-Müssen ist keine einfache Situation. Doch Profisportler müssen mit Druck umgehen können. Das ist Teil ihres Berufes. Die Handballer des SC Magdeburg sind Profis und müssen heute gewinnen – aber nicht nur irgendwie.

Nach der 25:31-Niederlage im Hinspiel bei Bundesliga-Konkurrent Frisch Auf Göppingen wird das Rückspiel des EHF-Cup-Viertelfinals heute um 19 Uhr in der GETEC-Arena eine Doppelaufgabe: Siegen und ausreichend Tore Vorsprung werfen.

Bestenfalls müssten die Magdeburger sieben Treffer mehr erzielen als die Schwaben (außer Frisch Auf wirft weniger als 25 Tore). „Diese Atmosphäre war schon oft für einige Tore gut“, setzt SCM-Trainer Bennet Wiegert auf den Hexenkessel GETEC-Arena. Das Rückspiel zuhause ist im Europapokal oft ein Vorteil – so sieht es der Coach auch. „Die Entscheidung zu Hause muss ein Heimvorteil sein“, erklärt Wiegert. SCM-Sportchef Steffen Stiebler setzt in der Heimat auf ein spezielles Spiel. „Alle wissen, dass wir was Besonderes leisten müssen“, sagt Stiebler.

In Göppingen hatte sich der SCM nach hinten raus eine bessere Ausgangslage verbaut. In den letzten fünf Minuten ließ er die Schwaben ihren Vorsprung ausbauen. Tore, die nun aufgeholt werden müssen. Die Göppinger sind gewarnt. „Magdeburg ist zu Hause sehr stark. Wir dürfen uns von den sechs Toren nicht blenden lassen und müssen von Anfang an hellwach und konzentriert sein“, so Frisch-Auf-Mann Manuel Späth. Die Schwaben haben vernommen, dass im Magdeburger Hexenkessel einiges möglich ist. „Wir hoffen auf die Unterstützung der Halle. Sie kann Druck auf jeden Gegner machen“, verdeutlich Wiegert.

Einer der die nötigen Tore für den Halbfinaleinzug werfen kann, ist Robert Weber. Und auch der Österreicher setzt auf die Heimstätte. „Es ist ganz wichtig, dass die Zuschauer trotz minus sechs Tore jetzt erst recht in die Halle kommen. In Göppingen war eine unglaublich gute Stimmung. Die brauchen wir am Mittwoch in der GETEC Arena“, sagt der SCM-Torjäger. Beim Gewinnen-Müssen können auch die Zuschauer entscheidend sein.

Von Benjamin Post

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare