Handball: SV Oebisfelde verliert ersten Test mit 22:28

Gesteigert, doch dann fehlt die Kraft

+
Andreas Kalupke (am Ball), der trotz guter Chancen ohne Torerfolg blieb, musste mit dem SV Oebisfelde eine Testspiel-Niederlage beim MTV Vorsfelde hinnehmen.

Oebisfelde. Die Handballer des SV Oebisfelde hatten am Samstag ihr erstes Testspiel in Vorbereitung auf die neue Saison in der Mitteldeutschen Oberliga.

Sie reisten einige Kilometer weiter westlich zum MTV Vorsfelde (Oberliga Niedersachsen) und unterlagen dort am Ende deutlich mit 22:28 (9:13).

Bei beiden Vertretungen, die sich seit Jahren gut kennen und schätzen, fehlten noch einige Stammspieler. Der SVO musste auf Andy Ost und Alexander Vogel verzichten. Die Zuschauer bekamen dennoch eine abwechslungsreiche Begegnung mit vielen Torszenen und hohem Tempo zu sehen.

Den Gastgebern unter Neutrainer Daniel Heimann sah man schnell an, dass sie schon weiter in der Vorbereitung sind, während die Schützlinge von SVO-Coach Thomas Meinel erstmals den Ball in der Hand hatten. Und so setzten sich die Niedersachsen schnell auf 7:2 ab (10.), ehe Daniel Schliephake nach einem Konter und Florian Kamm vom Kreis auf 4:7 verkürzten (13.). In der Folgezeit scheiterten die SVO-Spieler oftmals am gut aufgelegten Ex-Oebisfelder Thomas „Pille“ Krüger im Tor des MTV, der dadurch schnelle Konter einleitete, wie dem zum 10:4 (21.). Zudem gab es auch zu viele Ballverluste im Aufbauspiel der Oebisfelder, da lief vieles noch nicht rund. Gegen Ende der ersten Hälfte gelangen den Gästen durch Michael Meichsner, Phil Schliephake und Tim Schroeter per Siebenmeter gleich drei Treffer in Folge zum 9:12, zur Pause führten die Vorsfelder dann mit 13:9.

Nach dem Wechsel fanden die Altmärker besser ins Spiel, Torhüter Manuel Weis steigerte sich deutlich. Der eingewechselte Neuzugang Steve Sauer verkürzte zum 13:15 (40.), verletzte sich anschließend aber am Fuß. Coach Thomas Meinel nahm viele Positionswechsel vor, er sah Licht und Schattenseiten bei seinem Team. Tim Schroeter gelang aus dem Rückraum dann der Treffer zum 18:18-Ausgleich (47.). In der Folge ließen die Kräfte beim SVO deutlich nach. Während die Niedersachsen eine volle Bank besaßen, waren beim SVO nur noch zwei Wechselspieler zur Hand. Konnte Phil Schliephake bei seinem Treffer zum 21:24 (55.) das Ergebnis noch in Grenzen halten, so zog der MTV dann aber doch noch mit mehreren erfolgreichen Tempogegenstößen zum 28:22- Endstand davon.

„Für uns war es das erste mal heute mit dem Ball in der Hand. Wichtig war, dass sich kein Spieler verletzt hat. Vor allem in der ersten Halbzeit fehlte bei uns die Passgenauigkeit, nach dem Wechsel lief es offensiv besser. Janis Koch hat noch Anpassungsprobleme, wird aber noch ins Team finden, die Abwehr um Keeper Manuel Weis stand schon gut. Ich bin optimistisch für die weitere Vorbereitung, wir werden hart arbeiten“, meinte Trainer Thomas Meinel nach dem ersten Testspiel.

• SV Oebisfelde: Weis - Kalupke, D. Schliephake (5 Tore), P. Schliephake (4), Meichsner (3), Koch, Sauer (1), Schroeter (5), Kamm (4), O. Meinel.

Von Jörg Staade

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare