Gerüchteküche brodelt – Wer wechselt wohin?

Saxonen-Youngster Danny Gralow wird mit Wahrburg in Verbindung gebracht. Foto: mre

mre Stendal. Die Saison ist noch nicht vorbei, da wirft die kommende Spielzeit bereits ihre Schatten voraus. Zwar nicht spieltechnisch, doch zumindest was Transfers angeht, pfeifen die altmärkischen Spatzen einiges von den Dächern.

Dabei scheinen sich einige Mannschaften regelrecht „vollzusaugen“, während andere einen großen Aderlass zu verzeichnen haben. Gerade nach dem Weggang von Heino Kühne bei der Lok-Reserve sind die jungen Stendaler beinahe Freiwild für andere Vereine. So wird David Büst mit dem Ortsrivalen BSC Stendal in Verbindung gebracht. Bei Landesliga-Aufsteiger Möringer SV stehen neben Uenglingens Erik Meier auch Jakob Fleischmann (nach Auslandsaufenthalt) und Philipp Kühne hoch im Kurs. Letztgenannter wird nach AZ-Informationen allerdings auch vom baldigen MSV-Ligakonkurrenten Handwerk Magdeburg umworben.

Mit Keeper Martin Hermenau ist ein weiterer Abgang eines Lok-Kickers im Gespräch. Hermenau soll im kommenden Jahr das Tor des TuS Bismark hüten. Um dem Trend entgegenzuwirken wollen die Stendaler nach dem Abgang von Trainer Kühne schnell den vakanten Posten besetzen und haben auch schon jemanden ins Auge gefasst. „Zwar ist die Gefahr groß, aber wir werden die Ruhe bewahren“, so Lok-Präsident Prof. Dr. Ulrich Nellessen zur Problematik, die gestern Abend auch bei einer Sitzung im Mittelpunkt stand.

Hermenau ist allerdings nicht der einzige, der bei den Schwarz-Weißen anheuert. Mit Martin Gödecke, der auch in Möringen ein Thema ist, könnte ein weiterer Stendaler demnächst im Waldstadion aufdribbeln. Die beiden wären dann in bester Gesellschaft, werden doch aller Voraussicht nach auch Andreas Bade von Grün-Weiß Potzehne, Mario Forstreuter und eventuell Martin Goldbach (beide Goldbeck) den Landesligisten verstärken.

Ähnlich wie der Lok-Reserve ergeht es auch Goldbeck, das neben den beiden Letzgenannten auch Michael Fraaß und Gordon Klautzsch, die bereits unter Harfenmeister spielten, an Möringen abgibt. Zudem ist Michael Winkelmann beim TuS Wahrburg, der auch mit den Tangermündern Tomasz Hampel und Danny Gralow sowie Uenglingens Kevin Dau verhandelt, im Gespräch. Goldbecks Trainer Jürgen Dobberkau hofft aber zumindest noch auf Goldbach und Karsten Moreau, der gesundheitlich kürzer treten muss. Dennoch hat der Trainerfuchs seinen Optimismus noch nicht verloren. Der Kader ist trotz der Abgänge gut und wird durch viele Junioren erweitert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare