Gastgeber das gejagte Team beim Teufelskessel-Cup

srü/mre Bismark. Im kalten Winter wird es in Bismark dennoch ganz heiß. Am kommenden Sonntag findet die nunmehr dritte Auflage des „Teufelskessel-Cups“ in der Mehrzweckhalle statt. Nach dem Erfolg aus den Vorjahren nehmen sich die Veranstalter dieses Mal noch viel mehr vor.

„Tradition wird nur, was gut ist“, so Mitorganisator Frank Motejat. Bereits im Januar 2010 lockte das Hallenspektakel mehr als 600 Zuschauer in die Mehrzweckhalle und sorgte damit für eine einmalige Stimmung. Daran wollen die Organisatoren 2010 anknüpfen.

Mit einem tollen Rahmenprogramm wird der Tag ab 8 Uhr beginnen. Eine riesen Verlosung mit Rucksäcken, Schals, Basecaps und noch vielem mehr wartet auf Gewinner. Zu einem der Hauptpreise zählt das originale Trikot der Saison 2010/2011 des VfL Wolfsburg. Außerdem gibt es für die Gäste die Möglichkeit, selbst an der Nintendo Wii aktiv zu werden. Bei dem ganzen Programm wird natürlich auch das leibliche Wohl über den gesamten Tag nicht vergessen. Unter dem Motto „Futtern wie bei Muttern – zu Hause bleibt der Herd kalt“, laden die Bismarker Muttis zu selbstgemachten Kuchen, Salaten, belegten Brötchen und weiteren leckeren Speisen ein. Als Highlight wird es die originalen Bismarker Hot Dogs geben, so dass auch wirklich niemand hungrig bleiben muss.

Den Kampf um den „Teufelskessel“ wird es in drei Altersklassen geben. Es werden zehn Mannschaften bei den F-Junioren in zwei Gruppen gegeneinander antreten, ehe es in die Finalrunde geht. Zudem haben die G-Junioren des TuS Schwarz-Weiß Bismark noch vier Teams eingeladen. Als Highlight werden die Väter der jeweiligen Fußballerinnen und Fußballer die Partien zeitversetzt am Kickertisch nachspielen und auch dort einen Champion ermitteln. Zur Siegerehrung der kleinsten Fußballer der Altmark hat sich mit Wölfi, dem Maskottchen des VfL Wolfsburg, dabei erneut ein Stargast angekündigt.

Bereits im Vorjahr zeichnete er das Team aus Perleberg, welches bei den G-Junioren den Teufelskessel holt, als Champion aus. „Mir hat es im letzten Jahr so gut gefallen, dass ich gern wiederkomme“, berichtet Wölfi. Dieser steht im Anschluss auch für Foto- und Autogrammwünsche aller zur Verfügung. Wer nun noch immer nicht überzeugt ist, den dürfte spätestens folgendes Argument den Gang in die Mehrzweckhalle erleichtern: Der Eintritt ist an diesem Tag frei!

Einen Vorgeschmack auf den Teufelskessel-Cup gibt es bereits am Vortag (15. Januar), wenn ab 10 Uhr die E-Junioren des TuS Bismark ihr Hallenturnier austragen. Zum Teufelskessel-Cup 2011 gibt es – ähnlich wie beim Fanmasters – einen Liveticker, welcher regelmäßig über die Geschehnisse informiert. Nach der Veranstaltung gibt es natürlich auch die Fotos des legendären Fights um den Teufelskessel bei den F- und G-Junioren sowie bei den Vätern am Tischkicker zu sehen. Diese sind dann auf der Facebook-Seite des TuS Bismark abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare