Hallenfußball – Supercup der Frauen: SSV-Damen setzen sich gegen drei weitere Teams durch

Gardelegenerinnen sind obenauf

+
Die Damen des SSV Gardelegen konnten am gestrigen Sonntag jubeln, denn die Rolandstädterinnen gewannen den Hallensupercup des KFV Altmark West. 

Gardelegen. Die Frauen des SSV Gardelegen haben den Hallensupercup des Kreisfachverbandes Fußball Altmark West gewonnen.

Am gestrigen Sonntag setzten sich die SSV-Damen in der heimischen „Willi-Friedrichs-Halle“ gegen drei weitere Kontrahenten durch und konnten so am Ende den Titelgewinn bejubeln.

Aufgrund von einigen Absagen im Vorfeld blieben schließlich lediglich vier Mannschaften über, die um den Titel spielen wollten. So trafen die Gardelegenerinnen auf die SG Pretzier/Salzwedel, den SV Schwalbe Schwiesau und die SG Walsleben/Rochau/Arneburg, wobei die Ostaltmärkerinnen als Landesligist leicht favorisiert in dieses Turnier gingen.

Damit die beteiligten Mannschaften nicht nach jeweils nur drei Spielen wieder nach Hause fahren mussten, entschieden sich die Verantwortlichen des KFV dazu, den neuen Titelträger in einer Doppelrunde auszuspielen. Schnell wurde deutlich, dass sich im Kampf um den ersten Platz ein Dreikampf zwischen Pretzier, Walsleben und Gardelegen entwickeln würde, denn die Schwiesauerinnen konnten mit den gestandenen Teams, die sich schon länger im Spielbetrieb befinden, nicht mithalten. Dass die Damen von Trainer Fernando Göring dann auch abgeschlagen auf dem vierten Platz landeten, war daher keine große Überraschung.

Die Damen des SSV Gardelegen gewannen insgesamt vier der sechs Partien und verbuchten zudem ein Remis. Den ersten Platz machten die Gastgeberinnen schließlich im letzten Turnierspiel perfekt, denn die SSV-Damen bezwangen die SG Walsleben/Rochau/Arneburg mit 3:1 und verwiesen die Ostaltmärkerinnen damit auf Rang zwei. Für die SG Pretzier/Salzwedel blieb schlussendlich „nur“ der dritte Rang.

Statistik

Ergebnisse:

Gardelegen - Pretzier/Salzwedel 1:3
Schwiesau - Walsleben/R./A. 0:10
Gardelegen - Schwiesau 6:0
Walsleben/R./A. - Pretzier/Salzw. 2:1
Pretzier/Salzwedel - Schwiesau 10:0
Walsleben/R./A. - Gardelegen 1:1
Pretzier/Salzwedel - Gardelegen 2:3
Walsleben/R./A. - Schwiesau 6:0
Schwiesau - Gardelegen 0:6
Pretzier/Salzwedel - Walsleben 1:1
Schwiesau - Pretzier/Salzwedel 0:5
Gardelegen - Walsleben/R./A. 3:1

Endstand:

1. SSV Gardelegen 20:7 / 13
2. SG Walsleben/R./A. 21:6 / 11
3. SG Pretzier/Salzwedel 22:7 / 10
4. Schwalbe Schwiesau 0:43 / 0

Sonderwertungen:

Beste Spielerin: Sophie Niedel (SG Pretzier/Salzwedel).
Beste Torhüterin: Beatrice Schulze (Schwalbe Schwiesau).

Aufstellungen:

SSV Gardelegen: Schulze - Wernecke, I. Brückner, Hahn, Giese, E. Brückner, Aßmann, Ritzmann, Erxleben, Rathke.

SG Walsleben/Rochau/Arneburg: C. Becker - Voigtländer, Groß, Meyer, M. Becker, Schornick, Rihsmann, Günther, Schuh, Vorlop.

SG Pretzier/Salzwedel: Lüdtke - Niedel, L. Neumann, A. Neumann, Fritz, Gerke.

Schwalbe Schwiesau: B. Schulze - Barnick, L. Schulz, Wladarz, Mertens, Zernecke, S. Schulz, Beckmann, J. Schulze, Pieper.

Von Tobias Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare