TEAM DER WOCHE: SSV und Eintracht sind jeweils dreimal vertreten / Fünf Debütanten

Gardelegen und Salzwedel dominieren

+
Unterschiedsspieler aus Salzwedel: Torjäger Stefan Heuer (Mitte), am Wochenende doppelt erfolgreich, bedankt sich beim dreifachen Vorlagengeber Pascal Kreitz (rechts).

Altmark – Ein Blick auf das aktuelle AZ-Team der Woche macht deutlich, dass diesmal insbesondere der SSV 80 Gardelegen und der SV Eintracht Salzwedel das Geschehen bestimmen.

Die SSV-Kicker übernahmen mit einem 1:0-Erfolg in Irxleben die Tabellenführung in der Fußball-Landesliga und die Salzwedeler ließen dem Möringer SV im Verfolgerduell der Landesklasse beim 5:1-Sieg keine Chance.

Tor

Er war ohne Frage der große Rückhalt. Marc Mette vom SSV 80 Gardelegen war zur Stelle, wenn es brenzlig wurde. „Er hat ganz stark gehalten und uns das eine oder andere Mal vor einem Rückstand bewahrt“, fand SSV-Trainer Norbert Scheinert lobende Worte für seinen Schlussmann.

Abwehr

Der Gardelegener Xaver-Dan Haak zählt mit seinen drei Nominierungen schon zu den „alten Hasen“ in der Viererkette. Denn mit Tobias Seifert vom MTV Beetzendorf, Michael Fichte vom TuS Bismark und dem Youngster Fabian Beck (Eintracht Salzwedel) komplettieren drei Spieler die Defensivreihe, die im AZ-Team der Woche ihr Debüt feiern. Alle vier Akteure überzeugten ihre Trainer auf ganzer Linie und verdienten sich so ihre Nominierungen.

Mittelfeld

Spieler der Woche: Clemens-Paul Berlin. 

Im defensiven Mittelfeld ist in dieser Woche Clemens-Paul Berlin zu finden, der für seinen SSV nicht nur das Spiel ankurbelte, sondern auch stark nach hinten arbeitete. Er verdiente sich zudem den Titel „Spieler der Woche“. Die Außenbahnen sind ebenfalls von Landesliga-Spielern besetzt. Links spielte sich Alexander Mayer vom TuS Bismark in den Vordergrund, der nach seiner Einwechslung das Spiel merklich ankurbelte und zudem den Siegtreffer für seinen TuS erzielte. Auf der anderen Seite führt kein Weg an Roman Arndt vom SSV Havelwinkel Warnau vorbei, der den Anschlusstreffer vorbereitete und den Ausgleich zum 2:2-Endstand dann selbst erzielte. Im Zentrum zieht Pascal Kreitz (Eintracht Salzwedel) die Fäden, wobei der SVE-Youngster gleich drei Treffer vorbereitete.

Angriff

Im Angriff kommen in dieser Woche zwei Stürmer zum Einsatz, die genau wissen, wo die gegnerischen Tore stehen. Stefan Heuer (Eintracht Salzwedel) steuerte beim klaren 5:1-Erfolg des SVE in Möringen gleich zwei Treffer bei. Ebenfalls zweimal trug sich Christian Palutke vom FSV Heide Letzlingen in die Torschützenliste ein. Der Heide-Stürmer schnürte nämlich gegen Arneburg einen schnellen Doppelpack.

VON TOBIAS WEBER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare