Tischtennis-Kreisoberliga: Siege für Kusey, VfB Klötze und Liesten I

Führungs-Trio marschiert weiter vorne weg

Subhi Yassin erzielte zwar 1,5 Punkte, konnte die Heim-Niederlage seines TuS Salzwedel gegen den VfB Klötze aber nicht verhindern. Foto: Sensenschmidt

Altmark. Es war nicht anders zu erwarten. Der VfB Klötze, der SV Liesten I und der TSV Kusey I überstanden die Auswärtshürden der zweiten Runde unbeschadet. Die Liestener hatten es in Wallstawe nicht leicht, aber nach großer Gegenwehr nahmen sie am Ende doch beide Punkte mit.

Recht deutlich meisterten der VfB Klötze und TSV 1919 Kusey I die Hürden. Zum ersten Punktgewinn der Tabelle reichte das Unentschieden für die Bismarker in Winterfeld. Am Tabellenende hoffen der TuS Salzwedel I, die SG Wallstawe I und Aufsteiger VfL Kalbe I, den Anschluss zum Mittelfeld nicht zu verlieren.

MTV Beetzendorf I - Chemie Mieste III 8:3. Die Kontrahenten eröffneten mit einer ausgeglichenen Anfangsphase (3:3). Anschließend unterlag Manfred Giggel im Entscheidungssatz Mario Lemme 10:12. Diese knappe Fünf-Satz-Niederlage brachte die Miester völlig aus dem Rhythmus. Nach der MTV-Führung mussten sie Niederlage auf Niederlage einstecken. Überragender Spieler bei den Beetzendorfern war Kevin Künzl, der 3,5 Punkte zum deutlichen Heimerfolg beisteuern konnte.

• MTV Beetzendorf I: Lemme (2,5), Passier (1,0), Künzl (3,5), Kempa (1,0).

• Chemie Mieste III: Giggel (1,5), Lenz (0,5), Schulz (1,0), Struyk (0)

VfL Kalbe/Milde I - TSV Kusey 1919 I 3:8. Bei einem Erfolg im Entscheidungssatz von Jens Schörner/Daniel Schulz über Dirk Benecke/Jörg Könnig (2:3; 9:11) wäre am Ende für die Kalbenser mehr möglich gewesen. Nach diesem 0:2-Rückstand konnten sie den Gästen erfolgreich Paroli bieten. Marcel Krzewski fühlt sich in der Kreisoberliga spielerisch sehr wohl und punktete gegen TSV-Leistungsträger René Warnecke sowie Dirk Benecke. Durch einen weiteren Sieg von Vater Axel gegen Gäste-Ersatzspieler Jörg Könnig standen die Mildestädter zu Beginn der Einzelrunden fast auf Augenhöhe mit den Gästen. Dem 3:4-Anschluss folgte dann aber nichts Zählbares mehr.

• VfL Kalbe I: M. Krzewski (2,0), Schörner (0), A. Krzwewski (1,0), Schulz (0).

• TSV Kusey I: Benecke (2,0), Warnecke (1,5), Trittel (2,5), Könnig (0,5).

TuS Salzwedel I - VfB Klötze 3:8. Das zweite Doppel entschieden Andreas Wirth/Subhi Yassin im fünften Satz gegen Marita Oscheja und Frank Schülmann zu ihren Gunsten. Dem 1:1-Gleichstand konnte Michael Langer die Führung der Gastgeber in vier Sätzen über Marita Oscheja folgen lassen. Dann fehlten Volker Willmann und Subhi Yassin die erforderliche Nervenstärke zum Ausbau des Vorsprungs. Im Entscheidungssatz unterlagen Volker Willmann gegen Frank Schülmann und Yassin gegen Udo Pomerenke. Der Weg für den Klötzer Auswärtserfolg war damit geebnet.

• TuS Salzwedel I: Langer (1,0), Wirth (0,5), Willmann (0), Yassin (1,5).

• VfB Klötze: Baumgarten (3,5), Oscheja (1,0), Pommerenke (2,5), Schülmann (1,0).

SV Winterfeld 22 I - TuS Schwarz-Weiß Bismark IV 7:7. Die Winterfelder führten zweimal in der Anfangsphase (2:0; 5:2), bevor die Gäste mit vereinten Kräften zuschlugen. Jan Salomon, Theo Ladewig, Dirk Moldenhauer und Klaus Zufall wendeten das Blatt durch vier Siege in Folge zum 5:6-Führungswechsel. Der Ein-Punkte-Vorsprung ging aber schnell verloren. Uwe Steffens und Marcel Booß holten über Moldenhauer und TuS-Ersatzspieler Zufall die Führung zum SVW zurück. Im letzten Match erwies sich Ladewig in drei Sätzen gegen Holger Schrader als der Stärkere. Sein Erfolg in der letzten Partie rettete den Gästen das Unentschieden.

• SV Winterfeld I: Steffens (2,5), Booß (1,5), Prehm (1,5), Schrader (1,5).

• TuS Bismark IV: Salomon (2,0), Ladewig (3,), Moldenhauer (1,0), Zufall (1,0).

SG Wallstawe I - SV Liesten 22 I 5:8. Der SV Liesten setzte sich an fremden Tischen mit 8:5 durch und fuhr den zweiten Saisonsieg ein. Weitere Informationen lagen nicht vor.

Von Claus-Peter Grünke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare