Landesliga: Heimspiele der altmärkischen Teams auf der Kippe / Potzehne muss noch in Irxleben ran

Frohe Ostern! Auch ohne Fußball

Eine weitere Rutschpartie bleibt den Landesliga-Kickern vom TuS Bismark (Tobias Klose/rechts) am Osterwochenende wohl erspart. Das Derby gegen Möringen und die Partie gegen Börde Magdeburg fallen höchstwahrscheinlich aus. Foto: Jacobs

Möringen/Bismark/Potzehne. Fußball an Ostern? Das bleibt zumindest in der Altmark eine Wunschvorstellung. Auf den Plätzen in Möringen, Bismark und Potzehne liegt noch Schnee, die angesetzten Nachholspiele müssen deshalb wohl erneut verschoben werden.

• Möringer SV

Die Chancen tendieren gegen Null, dass das Derby zwischen dem Möringer SV und dem TuS Bismark am Sonnabend stattfinden kann. „Die Situation hat sich nicht geändert“, gab MSV-Trainer Mike Klenge gestern zu Protokoll. Heißt im Detail: Die immer noch etwa zehn Zentimeter dicke Schneedecke, die auf dem Rasen der Pappelarena liegt, ist festgefroren. „Die kriegen wir auch nicht so einfach runter“, ärgert sich Klenge. Deshalb werde das Spiel am Sonnabend auch ausfallen.

• TuS Bismark

Beim TuS Bismark sieht es nicht viel anders aus. „Zu 90 Prozent fällt die Begegnung am Ostermontag gegen den MSV Börde aus“, war gestern von Co-Trainer Jens Knoblich zu hören. Die dicke Schneeschicht taut wohl nicht rechtzeitig weg, da der Platz vor Sonne und Wind geschützt mitten in einem Waldstück liegt. „Außerdem ist der Boden noch gefroren“, fügte Knoblich an.

• Potzehne

Es wird Zeit, dass wir endlich wieder spielen können. Die Jungs sind heiß“, hatte Trainer Nico Bremse bereits in der Vorwoche erklärt. Das Spiel seiner Mannschaft, Fußball-Landesligist Grün-Weiß Potzehne, gegen den Schönebecker SC fiel aber erneut dem Winterwetter zum Opfer. Die Partie ist nun für den Ostersonnabend (15 Uhr) neu angesetzt. Außerdem müssen die Potzehner am Ostermontag (14 Uhr) beim SV Irxleben ran. Ob beide Partien gespielt werden können, ist jedoch fraglich.

Grün-Weiß Potzehne - Schönebecker SC, Sa. 15 Uhr. „Das Spiel gegen den SSC ist jetzt zwar angesetzt worden, aber ich befürchte, dass wir erneut nicht spielen können. Der Platz ist immer noch verschneit und teilweise vereist“, berichtet Potzehnes Coach Bremse. Aufgrund der schlechten Platzverhältnisse trainierten die Grün-Weißen deshalb auch in der Halle. „Es hängt davon ab, wie sich das Wetter entwickelt. Eine Entscheidung darüber, ob wir am Sonnabend spielen können, wird frühestens Donnerstagabend getroffen“, so Bremse. Dann will er mit seiner Mannschaft erst einmal versuchen unter freiem Himmel zu trainieren. SR: Tobias Menzel (Magdeburg).

SV Irxleben - Grün-Weiß Potzehne, Mo. 14 Uhr. Ob die Potzehner am Montag beim derzeitigen Tabellenführer SV Irxleben antreten können, ist ebenfalls fraglich. „Ich vermute, dass wir in Irxleben nicht spielen können. Der Platz dort ist oft matschig“, schätzt Bremse aus der Ferne ein. Wenn gespielt werden sollte, dann wollen die Altmärker sich gern für die Hinspielniederlage revanchieren. Am zweiten Spieltag kassierten die Potzehner gegen den SVI ihre bisher letzte Heimniederlage. Dieser Stachel sitzt bei Oliver Gase & Co. noch tief, wurde dessen vermeintliches Tor zum 2:2 damals doch nicht anerkannt und die Partie ging 1:3 verloren. SR: Daniel Otto (Nienburg).

Von Christian Buchholz und Michael Jacobs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare